E-Bike: Stevens E-Molveno - gute Ausstattung und günstig

E-Bike : Stevens E-Molveno - gute Ausstattung und günstig

Ein gut ausgestattetes Pedelec muss nicht teuer sein. Das will der Hersteller Stevens mit dem E-Molveno beweisen. Der Allrounder bietet für 2000 Euro eigentlich alles, was ein modernes E-Bike braucht.

Hochwertige Pedelecs sind vielen einfach zu teuer und bei den günstigen wird oft die Qualität moniert. Einen interessanten Mittelweg bietet jetzt der Hersteller Stevens mit dem neuen Modell E-Molveno. Die rund 2000 Euro teure E-Bike-Neuheit ist mit Bosch-Mittelmotorantrieb und einigen interessanten Ausstattungsdetails ausgerüstet.

Das Modell wird in drei Alurahmen-Varianten angeboten. Neben einem Tiefeinsteiger gibt es auch jeweils einen Damen- und Herrenrahmen immer in verschiedenen Größen. Bei allen Versionen ist im Bereich des Tretlagers der kompakt bauende Active-Line-Motor integriert, der sich mit moderat dosierter Unterstützung und 40 Newtonmeter Drehmoment vor allem für den Alltags- und Stadteinsatz empfiehlt.

Klassisch über Kette und eine Neungang-Kettenschaltung wird die Kraft ans Hinterrad übertragen. Beim Damen- und Herrenrahmen ist die für rund 100 Kilometer Reichweite ausgelegte 400-Wh-Batterie am Unterrohr montiert, bei der Tiefeinsteiger-Version steckt der Akku unterm Gepäckträger. Als Anzeige- und Bedieneinheit für den E-Antrieb, der vier Unterstützungsstufen bietet, dient das am Lenker befindliche monochrome Purion-Display.

Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen. Für den Alltagseinsatz sind Schutzbleche, Gepäckträger, Seitenständer, eine Suntour-Federgabel, ein vielfach verstellbarer Lenkervorbau sowie die Axa Blueline Leuchtanlage mit 30-Lux-LED-Scheinwerfer und Tagfahrlicht vorhanden.

Außerdem wird das E-Molveno mit Marathon Performance-Reifen von Schwalbe sowie mit hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano (BR-M315) ausgestattet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: E-Bike Stevens E-Molveno - gut und günstig

(csr)
Mehr von RP ONLINE