1. Leben
  2. Auto
  3. Fahrberichte

Fahrbericht: Der DS 7 Crossback im Test

Fahrbericht : Der Charme steckt im Detail

Das fällt auf: Beim ersten Einsteigen bietet sich ein zu erwartendes Bild für einen Neuwagen: Fast alles wird über Bildschirme dargestellt und lässt sich per Touchscreen bedienen.

Umso charmanter die Überraschung, wenn nach dem Start des Motors aus dem Armaturenbrett eine analoge Uhr hervortritt. Detailverliebtheit drückt sich auch durch kleine, mit vielen Rauten verzierte Rädchen an der Mittelkonsole und am Lenkrad aus, um etwa die Lautstärke der Musik zu regulieren oder zum nächsten Lied zu wechseln. Im Kontrast dazu ist Elementares wie Fensterheber oder Blinker wiederum ganz schlicht gehalten.

So fährt er sich Als Plug-in-Hybrid mit zwei Elektromotoren (einer pro Achse), aber auch im Benziner-Betrieb, genießt man eine geräuscharme Fahrt. Der Allradantrieb sorgt für Traktion auf der Straße, die dynamische Servolenkung ist sehr entgegenkommend. Sein kräftiger Motor mit 300 PS und die 8-Gang-Automatik erlauben eine zügige Beschleunigung. Mit einer Kapazität für rund 50 Kilometern sollte die Batterie  für den Weg zur Arbeit ausreichen. Wer allerdings auf längeren Touren keine Ladestation findet und nur mit Benzin fährt, muss sich bei flotter Fahrweise auf einen höheren Verbrauch einstellen und aufgrund eines nur rund 40 Liter großen Tanks auf häufigere Tankstellenstopps.

Das kostet er Das Modell kostet im Grundpreis 49.000 Euro, in der getesteten Version mit der Sonderausstattung Be Chic 57.600 Euro. Als Luxusmarke aus dem Hause Citroën bewegt sich der DS 7 Crossback auf einem etwas höheren Preisniveau als andere Mittelklasse-SUV. Ein Stück weit wett macht er dies durch eine staatliche Förderung beim Kauf und Steuervorteile für einen Plug-in-Hybrid.

Für den ist er gemacht Mit seinem Allrad-Antrieb ist der DS 7
auch fürs Gelände gemacht. Es ist aber unwahrscheinlich, dass es für ihn vorzugsweise über Stock und Stein geht. Da legt seine Zielgruppe wohl doch eher Wert auf den stattlichen Komfort für den Alltag.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken vom Hersteller zur Verfügung gestellt.