Fahrbericht Citroën DS 3 Crossback

Fahrbericht: Citroën DS 3 Crossback : Mit Hang zur Avantgarde

Das fällt auf da war doch ´was. Richtig, dieses Citroën-Modell mit avantgardistischem Aussehen und vielen Innovationen, das ab den 50er Jahren eine automobile Sensation war. Das verpflichtet, sagte sich die Groupe PSA und editierte 2014 eine Premiummarke unter diesem Label.

Mit viel Kreativität entwickelt, rollt nun der DS 3 Crossback vom Band. Die Designer haben sich innen wie außen etwas einfallen lassen. Großformatige Rauten dominieren oberhalb der Mittelkonsole, jede wieder für sich in kleinere Rauten unterteilt – das sind Bedienungselemente von der Klimaautomatik über die Radio- bis zur Navi-Aktivierung. Die Logik hinter der Anordnung ist allerdings nicht immer erkennbar. Außerdem gibt es ein erfreulich großes Touch-Display für die Einzelfunktionen und -einstellungen.

So fährt er sich Ein Schlüssel ist überflüssig. Der Fahrer hat sich mit dem Türöffner per WLAN identifiziert, dann genügt ein weiterer Knopfdruck, schon brummt der Motor vor sich hin. Vor den Augen des Fahrers klappt als Head-up-Display eine kleine transparentene Scheibe hoch. So bleiben Angaben zum Beispiel zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit oder wenn links ein Auto überholt, im Blick. Die Verkehrsschildererkennung mit dem zulässigen Tempo-Limit ist aber mit Vorsicht zu genießen; Fehler sind nicht ausgeschlossen. Doch das ist bei anderen Systemen ähnlich. Hilfreich ist das System allemal. Der DS Crossback ist derzeit als Benziner mit drei Motorisierungen sowie in zwei Dieselstärken zu haben. Noch für 2019 in Vorbereitung hat DS Automobiles die Elektroversion „E-Tense“. Die Reichweite für das rein elektrisch angetriebene Premium-SUV im Cross­oversegment soll bei etwa 320 Kilometer liegen.

Das kostet er Beim DS 3 Crossback beginnen die Preise
bei 23.490 Euro für die Grundversion.

Für den ist er gemacht Très chic, dieser Franzose. Leute mit dem Wunsch nach einem besonderen Autocharakter werden ihren Spaß daran haben, an der gehobenen Ausstattung, am Design und auch an den kleinen Spielereien.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von DS Automobiles zur Verfügung gestellt.