Fahrbericht: Audi A7 - Revolution im Cockpit

Fahrbericht: Audi A7 - Revolution im Cockpit

Auf den ersten Blick ist kaum zu erkennen, dass er der Neue ist. Denn die Silhouette des A7 Sportback gleicht der des Vorgängers. Bei genauerer Betrachtung steht er jedoch breiter und sportlicher auf seinen bis zu 21 Zoll großen Rädern.

Evolution außen, Revolution innen: Nach dem Einsteigen eröffnet sich eine neue, digitale Cockpitwelt. Die Bedienung übernimmt der A7 - wie auch der neue A6 - im Wesentlichen aus dem Flaggschiff A8. Fast alles läuft über Touchscreens oder Sprache.

Während der Fahrt erfordert die manuelle Bedienung allerdings eine gute Treffgenauigkeit, was in der Regel Ablenkung vom Verkehr zur Folge hat. Doch dafür stehen ja mehr als drei Dutzend Assistenzsysteme parat. Sie übernehmen den Kolonnenverkehr, Stop-and-go, helfen die Spur zu halten, lesen Verkehrsschilder, sehen im Toten Winkel, achten auf Querverkehr, erkennen Fußgänger und lösen notfalls eine Vollbremsung aus.

Eine steifere Karosserie, ein neues Fahrwerk, eine bessere Geräuschisolierung und ein wunderbarer V6-TFSI in Kombination mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sorgen für eine geschmeidigere und komfortablere Fahrt. Der wiederbelebte V6 Dreiliter-Benziner leistet jetzt 250 kW/340 PS und liefert eine Menge Fahrspaß.

Über 80 Prozent der A7-Kunden entscheiden sich dennoch für den Diesel. Eine durchaus vernünftige Wahl, zumal der V6-TDI 210 kW/286 PS leistet und mächtige 620 Newtonmeter Drehmoment zu den Rädern schickt, dabei aber deutlich weniger verbraucht als der Benziner. Auf unserer Testfahrt waren es acht Liter.

  • Neues Modell : Audi A7 - Coupé mit Glamour-Faktor

Allen Motoren gemeinsam ist die Hybridisierung. Der Riemen-Starter-Generator (RSG) soll helfen, rund 0,7 Liter Sprit pro 100 Kilometer zu sparen.

Etwa 7000 Euro - das ist die Summe, die Kunden für den A7 gegenüber einem identisch ausgestatteten A6 mehr aufbringen müssen. Beide Modelle teilen sich die gleiche technische Basis. Aber Design und Lifestyle haben nunmal ihren Preis. Der A7 Sportback als V6-TDI beginnt bei 66.300 Euro. Nach oben sind wenig Grenzen gesetzt.

Der Wagen bietet eine prima Kombination aus Eleganz, Sportlichkeit und Funktionalität.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Audi zur Verfügung gestellt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Audi A7 - fließend schönes Coupé

(RP)