Bei Tempoverstößen gibt es eine Toleranz

Wer nur knapp über dem Tempolimit geblitzt wird, kommt unter Umständen ohne Verwarngeld davon. Denn nicht immer verfolgen die Behörden kleine Tempoverstöße. Dann profitiert man von der sogenannten Opportunitätstoleranz, erklärt Verkehrsrechtsexperte Frank Häcker. Die beschreibt eine Grenze, ab welcher Geschwindigkeitsverstöße verfolgt werden.

Ob es so eine Toleranz gibt und wie hoch sie ausfällt, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In NRW liegt sie bei fünf km/h.

(tmn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort