Bei Kindersitzen auf Vorgeschichte achten

Bei Kindersitzen auf Vorgeschichte achten

Ein gebrauchter Kindersitz aus dem Internet oder eine gebrauchte Babyschale von den Nachbarn mögen Geld sparen. Doch Experten der Dekra warnen davor, gebrauchte Sitze mit unbekannter Geschichte im Auto zu nutzen.

Denn ein Kindersitz kann etwa nach einem Unfall von außen immer noch intakt aussehen, doch innen bereits gefährliche Risse oder Brüche haben. Das kann bei einem Unfall Folgen haben. Zusätzlich kann bei älteren Sitzen der Kunststoff durch Sonnenlicht und Wärme gealtert und somit spröde geworden sein. Das mindere die Schutzwirkung.

(tmn)