1. Leben
  2. Auto

3er BMW im Test: In der Länge gewachsen und technisch aufgerüstet

Testwagen : BMW 3er: Evolution geglückt

Das fällt auf Bei der Neuauflage der Dreier-Reihe setzt BMW auf Evolution statt Revolution. Die siebte Generation, die Anfang März 2019 debütiert, bleibt optisch ihrem Stil treu, ist jedoch in die Länge gewachsen und hat technisch aufgerüstet.

Vor allem die schneidigen Scheinwerfer sorgen gemeinsam mit der konturiert-herausgearbeiteten BMW-Niere für eine satte Portion Futurismus. Und die zweifarbigen Rückleuchten lassen den neuen Dreier kühl-technisch daherkommen.

In Sachen Abmessungen ist der 3er mit dem Modellwechsel um 7,6 Zentimeter gewachsen, bringt es jetzt auf 4,71 Meter Länge. Der Radstand ist zwar nur um vier Zentimeter größer geworden, doch trotzdem geht es im Inneren jetzt merklich luftiger zu als bisher. In puncto Fahrerassistenz fährt der neue Dreier ganz vorn mit. Er kann so ziemlich alles – intelligent bremsen und beschleunigen, lenken und warnen

So fährt er sich BMW stellt für erste Testfahrten mit den Benzinern den 330i zur Verfügung. Der schlägt mit 44 750 Euro Grundpreis zu Buche, zumal er auch erst ab der besser ausstaffierten „Advantage“-Linie geliefert wird. Der Zweiliter hängt toll am Gas, lässt den hinterradgetriebenen 1,5-Tonner auf Befehl des rechten Fußes mächtig losmarschieren. Wer die Werksangabe von 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h vorher gelesen hat, wundert sich kaum, dass er in die üppig-komfortablen Sitze gedrückt wird. Das sportive Fahrwerk erlaubt dynamisches Herumtollen, ohne auf Bodenwellen durchgeschüttelt zu werden. Wer Kaufabsichten hegt und vorhat, längere Zeit mit der bayerischen Mittelklasse zu verbringen, sollte unbedingt auf die verschiedenen Fahrwerk- und Felgenkonfigurationen achten, die Dynamik und Komfort beeinflussen.

Das kostet er Mindestens 37.850 Euro für den 318d mit 110 kW/150 PS schreibt der BMW-Händler auf die Rechnung. Der 320i kostet 39.950 Euro (134 kW/184 PS).

Für den ist er gemacht Der neue 3er ist nach wie vor jeder Alltagssituation mit Kind und Kegel gewachsen, wobei durchaus sportive Fahrer angesprochen werden. sp-x