1. Kultur

Wie der Dichter Heinrich Heine auch der Held einer Graphic Novel wurde​

Buchvorstellung im Heine-Institut : Heinrich Heine als Held einer Graphic Novel

Das Künstlerpaar Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer stellt die außergewöhnliche „Lebensfahrt“ von Heirnich Heine vor. Dies ist die erste Graphic Novel über den berühmten Dichter.

Zu Heinrich Heine – Düsseldorfs berühmtestem Schriftsteller – gibt es reichlich Sekundärliteratur, etliche Kommentare und natürlich viele Vertonungen seiner feinsinnigen Gedichte. Nun gibt es auch die erste Graphic Novel zu Leben und Werk Heines. Zu seinem 225. Geburtstag hat es sich das Künstlerpaar Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer zur Aufgabe gemacht, die außergewöhnliche „Lebensfahrt“ des Poeten auf neue Weise anschaulich zu machen.

Peter Eickmeyer ist Grafikdesigner und Künstler und hat bereits einige grafische Adaptionen berühmter Werke realisiert. Am Freitag, 5. August, um 19 Uhr, berichtet er im Gespräch mit dem stellvertretenden Direktor des Heinrich-Heine-Instituts, Jan von Holtum, von der Geschichte der Comicbiografie. Während die Schauspielerin Paula Luv an diesem Abend den Worten Heinrich Heines Klang verleiht, wird Eikmeyer live vor Publikum zeichnen. Die Veranstaltung findet im Heinrich-Heine-Institut an der Bilker Straße 12-14 statt.

Die Graphic Novel entsteht in Zusammenarbeit mit dem Institut. Das Projekt wird durch die Heine-Gesellschaft gefördert.

  • Die Arbeit „Verbunden und frei" von
    Sonderausstellung „Steinliebe – Lyrikliebe" : Skulpturen, von Rilke und Cello umgeben
  • Komponist Jörg Wudmann.
    Heine-Liederabend im Palais Wittgenstein : Franz Schubert trifft die Moderne
  • Das alte Gebäude wurde bereits weitgehend
    Bauen in Düsseldorf : Neubau mit Höhenunterschied

In diesem Jahr wäre der Schriftsteller 225 Jahre alt geworden. Das nach ihm benannte Institut feiert mit Heine-Freundinnen und -Freunden weltweit dieses Jubiläum. Jeden Monat findet eine ausgewählte Aktion statt – von literarisch-musikalischen Veranstaltungen über Ausstellungen, Workshops und digitale Präsentationen bis hin zu Tagungen.

Info Anmeldungen sind per Mail an anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder tel. unter 0211-8995571 erbeten. Der Eintritt ist kostenfrei. Weitere Informationen unter www.duesseldorf.de/heineinstitut.