Soundtrack von „Stranger Things“ Kate Bush bedankt sich bei jungen Fans für verspäteten US-Hit

Dank der Netflix-Produktion „Stranger Things“ entdeckt ein junges Publikum den 80er-Jahre-Song „Running Up That Hill“. Das Stück kommt in der Serie an prominenter Stelle vor. Nun beschert es der Künstlerin den ersten Top-10-Hit in den USA.

Kate Bush am Anfang ihrer Karriere.

Kate Bush am Anfang ihrer Karriere.

Foto: United Archives / ZIK Images /dp/United Archives / ZIK Images /dpa

Eines der herrlichsten Lieder der 1980er-Jahre kommt neu zu Ehren, „Running Up That Hill“ von Kate Bush, und zu verdanken ist das der Netflix-Serie „Stranger Things“. Soeben ist die vierte Staffel veröffentlicht worden, darin spielt das Lied eine wichtige Rolle. Das Besondere an „Stranger Things“ ist ja, dass die Produktion anmutet, als sei sie vor 35 Jahren gefilmt worden. Ihre Macher, die Duffer-Brüder, verbeugen sich tief vor dieser Dekade, und schon vor einigen Jahren verhalfen sie in einer früheren Staffel einem Künstler zu neuem Ruhm, der Mitte der 1980er sehr verehrt wurde: „Neverending Story“ vom früheren Kajagoogoo-Sänger Limahl verzeichnete plötzlich ein Plus von 800 Prozent bei den Youtube-Streams.

Nun also Kate Bush. Die 63-Jährige gehört zu den Nationalheiligtümern Englands, seit sie 1978 im Video zum Song „Wuthering Heights“ als rotgewandete Elfe über die Auen tanzte. Dieses Stück war bislang ihr populärstes, jedenfalls wurde es am häufigsten bei Spotify gestreamt, aber das ändert sich jetzt. Seit die aktuelle Staffel von „Stranger Things“ angelaufen ist, wurde das Stück so oft gestreamt, dass es in England und Deutschland auf Platz drei der Charts steht. 37 Jahre nachdem es in beiden Ländern jeweils erstmals Platz drei erreicht hatte. In den USA beschert die Serie der Künstlerin nun sogar den ersten Top-10-Erfolg ihrer Karriere. Ihr Stück stet dort auf Platz acht.

Erstmals zu hören ist „Running Up That Hill“ in einer Szene in der ersten Folge. Max (Sadie Sink) geht durch die Flure ihrer Schule, sie trägt Kopfhörer, und im Walkman läuft die Cassette mit dem Hit von Kate Bush. Die Welt erscheint ihr wie in Zeitlupe, alles wirkt intensiver, näher. So ist das, wenn man Kate Bush hört.

Die notorisch öffentlichkeitsscheue Künstlerin meldete sich selbst zu Wort. Ihr Song werde von jungen Fans zu neuem Leben erweckt, was sie außerordentlich freue, ließ sie via Social Media verlautbaren. Tatsächlich wurde das Stichwort #runningupthathill bereits 22 Millionen Mal auf der Plattform TikTok verwendet.

Das ist der schöne Nebeneffekt der Retroseligkeit, von der die populäre Kultur seit einiger Zeit befallen ist: dass das Werk von Künstlerpersönlichkeiten wie Kate Bush weitergetragen wird, dass sie sich eine neue Hörerschaft erschließen. Der vollständige Soundtrack von „Stranger Things“ soll am 1. Juli veröffentlicht werden, er wird zudem die 80er-Kracher „You Spin Me Round“ von Dead Or Alive und „Pass The Dutchie“ von Musical Youth enthalten, und vielleicht sieht man diese Titel demnächst auch wieder in den Charts.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort