Etliche Kunstwerke wurden nach Beschädigungen demontiert Denkmäler haben es in Düsseldorf nicht immer leicht

Düsseldorf · Denkmäler sind Tatorte und Zeugen vergangener Geschichten. Doch gerade in der Landeshauptstadt Düsseldorf sind viele Werke beschädigt.

Klaus Simons „Werstener Kreuz“ war so ramponiert, dass das Kulturamt die Großskulptur zerlegte und abtransportierte. Das Foto vom ursprünglichen Zustand stammt vom Künstler.

Klaus Simons „Werstener Kreuz“ war so ramponiert, dass das Kulturamt die Großskulptur zerlegte und abtransportierte. Das Foto vom ursprünglichen Zustand stammt vom Künstler.

Foto: K. Simon/Klaus Somin