1. Kultur

Unvergänglich: Thomas Beechams Einspielung der Oper „Carmen“

Klassik-Highlight : Unvergänglich: Beechams „Carmen“

Die Einspielung der Oper „Carmen“ durch Sir Thomas Beecham mit Victoria de los Angeles in der Titelpartie ist immer noch unschlagbar.

Klassik Immer noch und immer wieder steht diese Oper auf der Bestenliste der meistgespielten Werke. Sie hat alles, was ein Kassenmagnet braucht: eine leidenschaftliche Handlung, rhythmisches Knistern, eine verschwenderisch reiche Palette von Klangfarben – und unvergängliche Melodien, nach denen sich ein Sängerherz sehnt. Die Rede ist natürlich von George Bizets „Carmen“ – und wenn Musikfreunde von dieser Oper schwärmen, dann kommen sie an der berühmtesten Aufnahme nicht vorbei. In seinem immer noch unentbehrlichen Handbuch „Oper auf Schallplatten“ nannte sie Karl Löbl ein „Opern-Denkmal von unvergänglichem Wert, das kaum jemals veralten wird“.

Die Rede ist von Sir Thomas Beechams Einspielung von 1958/59 mit Victoria de los Angeles in der Titelpartie, mit Nicolai Gedda als Don José, Janine Micheau als Micaela und Ernest Blanc als Escamillo. Es spielt das Orchestre National de la Radiodiffusion Française. Schon in der Ouvertüre bahnt sich alles an: Nervenkitzel, Rasse, Raffinement. Die Sänger sind umwerfend, Beecham zelebriert sein Spanien mit französischem Kolorit. Nur die Abbado-Aufnahme von 1977 mit dem Team Berganza, Cotrubas, Domingo und Milnes kommt annähernd an Beechams Rang heran.

Solche Lobpreisungen interessieren die Schallplattenbranche nicht immer. Sie empfindet keine Pflicht, Heiligtümer unter Schutz zu stellen. Was sich nicht verkauft, fliegt aus dem Katalog. In der EMI-Serie „Great Recordings of the Century“ nahm die Beecham-Produktion einen Spitzenplatz ein. Jetzt muss man sie in den Katalogen mühsam suchen. Und bevor sie endgültig gestrichen wird, sollte sich der Musikfreund aufmachen und zu einem Kauf entschließen. Das Label Alto beispielsweise hat sie im Programm. Bei Warner, dem Lizenznachfolger der EMI, ist die Lage unübersichtlich.

Wer also nach Spanien reisen will und aktuelle Reisewarnungen befolgen möchte, ist in Bizets Spanien goldrichtig. Wolfram Goertz