Twitter-Umbenennung Der Buchstabe X und seine kulturelle Bedeutung

Düsseldorf · Lange vor der umstrittenen Twitter-Umbenennung hatte „X“ bereits viele bekannte Namensträger. Warum der Buchstabe so beliebt ist und wie kein anderer polarisiert.

 Das „X“ hat den Twitter-Vogel ersetzt.

Das „X“ hat den Twitter-Vogel ersetzt.

Foto: dpa/Noah Berger

Als Elon Musk Ende Juli ankündigte, den Mikroblogging-Dienst Twitter in „X“ umzubenennen, hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Der „Satz mit X“ war überall zu lesen. Und doch ist es immer wieder der 24. Buchstabe des modernen lateinischen Alphabets, für den sich Menschen auf der Suche nach einem Namen entscheiden. Warum ist das so?