London: Trauer um den Beatles-Förderer Tony Sheridan

London : Trauer um den Beatles-Förderer Tony Sheridan

Vor 52 Jahren hat Tony Sheridan die Beatles bei deren Anfängen in Hamburg begleitet und inspiriert. Gemeinsam mit den Jahrhundertmusikern nahm er mehrere Singles auf. Jetzt ist der langjährige Beatles-Weggefährte Tony Sheridan im Alter von 72 Jahren in Hamburg gestorben. Das teilte seine Familie am Wochenende auf Facebook mit.

"Unser geliebter Vater und Freund! Danke für deine Liebe und Inspiration", schrieb die Familie. Der Beat-Pionier galt als einer der Entdecker und ein musikalischer Wegbereiter der Beatles. An den ersten kommerziellen Aufnahmen der "Fab Four" war der Songwriter und Gitarrist als Sänger beteiligt. 1961 holte Sheridan die damals noch unbekannten Beatles in ein Hamburger Studio. Die Band begleitete ihn bei mehreren Singles unter dem Namen The Beat Brothers. Ihren größten Hit hatten Tony Sheridan & The Beat Brothers 1961 mit dem Titel "My Bonnie".

Auch nach dem Durchbruch der Beatles hielt Sheridan Kontakt zu der Jahrhundertband und trat gelegentlich in deren Vorprogramm auf. Seiner Webseite zufolge war er auch abseits der Bühne eng mit der Band verbunden: Er lebte monatelang mit ihnen zusammen. Außerdem verbrachten die Musiker aus Liverpool einen Großteil ihrer Freizeit gemeinsam mit dem Wahl-Norddeutschen. Paul McCartney spricht demnach noch heute von Sheridan als dem "Teacher". "George Harrison und John Lennon erlernten so einige Techniken und Kniffe auf der Gitarre von ihm", heißt es auf der Homepage.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE