Agententätigkeit für Russland: Dreieinhalb Jahre Haft für Bundeswehroffizier wegen Spionage
EILMELDUNG
Agententätigkeit für Russland: Dreieinhalb Jahre Haft für Bundeswehroffizier wegen Spionage

„Time to Shine“ am Jungen Schauspiel Wer tanzt, gewinnt

Düsseldorf · Die Uraufführung von „Time to Shine“ von Takao Baba eröffnet die Spielzeit am Jungen Schauspiel. Das Spektakel für hörende und gehörlose Menschen ist ein wichtiges Experiment in Sachen Barrierefreiheit.

Dodzi Dougban, Jonathan Gyles, Elisa Berrod, Yulia Yáñez Schmidt, Rafael-Evitan Grombelka, Solomon Quaynoo, Eduard Lind, Sarena Bockers, Valentin Schwerdfeger und Bounracksa Phomkoumphon (v.l.) performen „Time to Shine“ von Takao Baba.

Dodzi Dougban, Jonathan Gyles, Elisa Berrod, Yulia Yáñez Schmidt, Rafael-Evitan Grombelka, Solomon Quaynoo, Eduard Lind, Sarena Bockers, Valentin Schwerdfeger und Bounracksa Phomkoumphon (v.l.) performen „Time to Shine“ von Takao Baba.

Foto: David Baltzer

Gegen Ende des 75-minütigen Spektakels hisst 500 (Dodzi Dougban) eine dreifarbige Flagge und setzt damit ein schönes Zeichen – für die Inklusion. Denn die Flagge ist die offizielle Fahne für die Gebärdensprachengemeinschaft und für Taube Menschen (großgeschrieben, um zu signalisieren, dass „damit eine eigene Kultur und Identität verbunden ist“, wie das Programmheft erklärt). Die drei Farben, aus denen die Flagge besteht, stehen für Taubheit, Deafhood und Menschlichkeit (dunkelblau), Gebärdensprache (türkis) sowie Erleuchtung und Hoffnung (gelb).