Neuer Präsident ist auch ein engagierter Katholik Thomas Sternberg ist neuer Präsident der Kunststiftung NRW

Düsseldorf · Mit Thomas Sternberg wird ein profilierter Kulturpolitiker neuer Präsident der Kunststiftung NRW. Seine Wahl sei ein Gewinn für die Kulturszene, so Miniterpräsident Armin Laschet. Sternberg folgt auf Fritz Behrens, der nach zehnjähriger Amtszeit ausscheidet.

 Professor Thomas Sternberg, hier im Amt des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Professor Thomas Sternberg, hier im Amt des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Foto: dpa/Andreas Arnold

Vom Stiftungskuratorium ist Professor Thomas Sternberg zum neuen Präsidenten der Kunststiftung NRW gewählt worden. Damit entschied man sich gewissermaßen für einen alten Bekannten aus den erweiterten eigenen Reihen. Denn Sternberg gehört seit 2006 dem Kuratorium der Kunststiftung an. Er übernimmt das Ehrenamt von Fritz Behrens. Sternberg ist zuvor von Ministerpräsident Armin Laschet, dem Kuratoriumsvorsitzenden, und Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, der stellvertretenden Kuratoriumsvorsitzenden, für das Amt des Präsidenten vorgeschlagen worden. Behrens scheidet nach zehnjähriger Amtszeit aus.