1. Kultur

Streit um Umzugsplan der Berliner Gemäldegalerie

Streit um Umzugsplan der Berliner Gemäldegalerie

Berlin (dpa). Der Direktor der Gemäldegalerie, Bernd Lindemann, hat die Neuordnung der Berliner Museen verteidigt. Der Umzug der Alten Meister auf die Museumsinsel sei eine einmalige Chance, Malerei und Skulptur wieder zu vereinen.

Im Bode-Museum und in einem Neubau gegenüber sollen beide Gattungen gemeinsam ausgestellt werden, wie es bis 1933 Tradition war. Gegen die Pläne, in der Gemäldegalerie die private Sammlung Pietzsch mit moderner Kunst unterzubringen, haben Fachleute protestiert. Er könne allerdings die Sorge nachempfinden, dass in der Zeit des Umzugs die Werke für längere Zeit nicht gezeigt werden könnten, so Lindemann.

(DPA)