„Funky Vibes“ mit Sebastian Gahler Mit Groove aus dem Lockdown

Düsseldorf · Der Düsseldorfer Musiker Sebastian Gahler spielt zwei Konzerte auf der Open Air-Bühne des Takelgarn Theater. Begleitet wird er von zahlreichen Musikern, unter anderem den bekannten Blasinstrumentalisten Tobias Weidinger und Andy Hunter.

Sebastian Gahler ist mit zwei Auftritten auf der Open Air-Bühne des Takelgarn Theaters dabei.

Sebastian Gahler ist mit zwei Auftritten auf der Open Air-Bühne des Takelgarn Theaters dabei.

Foto: Fabian Stürtz/Fabian Stuertz

Das Takelgarn Theater, eigentlich beheimatet im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt, lädt in diesem Sommer wieder auf seine Open-Air Bühne ein. Auf der Engländerwiese im Nordpark, in unmittelbarer Nähe zum Aquazoo, erstreckt sich das Konzertgelände auf etwa 1200 Quadratmetern und bietet somit ausreichend Platz, um bei schönem Wetter Livemusik zu geniessen. Neuerdings kooperiert das Takelgarn mit dem Beach Club Düsseldorf, der eine Strandlandschaft auf dem Gelände bereitstellt. Beste Bedingungen also für spätsommerliche Abendkonzerte.

Mit von der Partie wird der Düsseldorfer Pianist und Komponist Sebastian Gahler sein, der gleich an zwei Konzert-Terminen im Rahmen seiner „Funky Vibes“-Reihe vorbeischaut. Am Donnerstag, den 26. August, hat er neben seiner Band noch zusätzlich den Kölner Musiker Tobias Weidinger zu Gast. Der ist ein gefragter Studio- und Leadtrompeter und durfte bereits mit Jazzgrößen wie Randy Brecker und Bob Mintzer sowie bekannten Popmusikern wie „Die Fantastischen Vier“ oder Joy Denalane zusammenarbeiten.

Gespielt werden soll eine Mischung aus Jazz- und Fusionclassics sowie Eigenkompositionen der beteiligten Musiker. Dabei geht es vor allem groovig und virtuos zu.

Am 9. September lädt Gahler dann den Posaunisten Andy Hunter ein. Der ist Mitglied der WDR Bigband. Bei diesem Anlass stellt Gahler sein Programm mit elektronischen Einflüssen vor. An beiden Terminen wird er am Keyboard sitzen. Bereits im letzten Sommer spielte er zwei Konzerte im Düsseldorfer KIT – ein Highlight während der zermürbenden Lockdown-Zeit und Zeichen der Hoffnung auf ein baldiges, normales Leben mit Veranstaltungen und Konzerten. Damals ging Gahler noch davon aus, frühestens im Herbst wieder vor Live-Publikum spielen zu können, was sich nun glücklicherweise schon eher realisieren lässt.

Für schlechtes Wetter haben die Veranstalter vorgesorgt: Das große Sonnensegel über den Sitzplätzen schützt auch vor möglichen Regenschauern. Es dürfte also nichts im Wege stehen, um zu groovigen Sounds Open-Air Stimmung zu erleben.

Los geht es um 19:30 Uhr, Konzert-Tickets kosten zehn Euro..

Weiter Informationen unter www.takelgarn.de