Dumfriesshire: Rentner findet Wikingerschatz in Schottland

Dumfriesshire : Rentner findet Wikingerschatz in Schottland

Ein Rentner hat einen der wichtigsten Wikingerschätze Schottlands mit einem Metalldetektor aufgespürt. Mehr als 100 Fundstücke - darunter Armbänder, Broschen und ein Silberkreuz aus dem 9. oder 10. Jahrhundert - seien ans Licht gekommen, berichtete die BBC.

Sie könnten einen sechsstelligen Betrag wert sein. Unter den Fundstücken aus mehreren Ländern und Jahrhunderten, die die Wikinger nach ihren Räubereien zurückgelassen haben sollen, ist auch der womöglich größte silberne Topf der Karolinger, der jemals entdeckt wurde.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE