"Dans les Roses": Renoir-Gemälde für 20,5 Millionen Euro versteigert

"Dans les Roses": Renoir-Gemälde für 20,5 Millionen Euro versteigert

New York (rpo). Einen Top-Preis hat ein Gemälde des französischen Impressionisteen Auguste Renoir erzielt. Das Bild wurde für über 20 Millionen Euro versteigert.

<

p class="text"><P>New York (rpo). Einen Top-Preis hat ein Gemälde des französischen Impressionisteen Auguste Renoir erzielt. Das Bild wurde für über 20 Millionen Euro versteigert.

<

p class="text">"Dans les Roses (Portrait de Madame Léon Clapisson)" stammt aus dem Jahr 1882 und zeigt eine Frau umgeben von Rosen in ihrem Garten. Sein Wert war von dem New Yorker Auktionshaus Sotheby's auf 20 bis 30 Millionen Dollar geschätzt worden. Den Rekordzuschlag für einen Renoir hatte 1990 das Gemälde "Au Moulin de la Galette" bekommen - 78,1 Millionen Dollar.

<

p class="text">Ein Pastell von Edgar Degas mit dem Titel "Danseuse" (1885 bis 1890) wechselte für 10,6 Millionen Dollar den Besitzer. Das Bild zeigt eine Tänzerin, die sich auf der Bühne zur Verbeugung neigt, und war vom Museum der Feinen Künste in Boston angeboten worden. Max Liebermanns Werk "Mein Haus in Wannsee, mit Garten" wurde für 1,576 Millionen Dollar zugeschlagen, etwa dem Doppelten des Schätzpreises.

Sotheby's Versteigerung von Impressionisten und Künstlern der Modernen Kunst war der Auftakt der New Yorker Frühjahrsauktionen. Allerdings stellte Sotheby's in diesem Jahr nur 39 Lose vor - im Vergleich zu den sonst üblichen 45 bis 60 Losen. Christie's wollte sich in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Angebot anschließen.

Mehr von RP ONLINE