Friedenspreisträger Navid Kermani über seinen Glauben „Heilige Schriften sind immer auch Poesie“

Interview | Köln/Düsseldorf · Friedenspreisträger Navid Kermani hat ein Buch über den Glauben geschrieben – nicht nur über seinen eigenen, den Islam. Darin erklärt er seiner Tochter, was Beten, Gott und Gottvertrauen ihm bedeuten.

Der in Köln lebende Schriftsteller Navid Kermani (54).

Der in Köln lebende Schriftsteller Navid Kermani (54).

Foto: Eduard Bopp / imago