1. Kultur

Berlin: Musikproduzent Tim Renner wird Kulturpolitiker

Berlin : Musikproduzent Tim Renner wird Kulturpolitiker

Mit Tim Renner wird einer der profiliertesten Musikmanager und -produzenten neuer Kulturstaatssekretär in Berlin. "Tim Renner steht für diese Stadt und für deren Kreativszene", sagte der Regierende Bürgermeister und Kultursenator Klaus Wowereit (SPD) am Donnerstag bei der Vorstellung Renners. Mit dem Umzug des Musikkonzerns Universal Music 2002 von Hamburg nach Berlin habe Renner als Deutschland-Chef dem Kreativstandort Berlin einen wichtigen Impuls gegeben. "Er ist ein bisschen unkonventionell. Das passt zu Berlin."

Wowereit will Renner am kommenden Dienstag vom Senat berufen lassen. Der 49-Jährige soll am 28. April auf André Schmitz folgen, der wegen einer Steueraffäre zurückgetreten und in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden war. Er brauche die nächsten beiden Monate dazu, um sich nach dieser überraschenden Entscheidung seiner Firma – dem Musiklabel Motor Entertainment GmbH – und seinen Künstlern zu widmen und alles zu ordnen, sagte Renner zur Begründung. Renner sei ein guter Netzwerker und kenne sich über die Musik hinaus in der Kultur aus, betonte Wowereit. Er habe als einer der ersten deutlich gemacht, wie wichtig es sei, Kultur und Kreativität zu unterstützen, und welches wirtschaftliche Potenzial in der Kultur stecke. Auf seine Erfahrungen in der Hochkultur angesprochen, erklärte der Musikmanager: "Ich trenne nicht zwischen E wie Ernst und U wie Unterhaltung. Für mich ist Kultur alles zwischen Barenboim und Berghain oder zwischen Radialsystem und Rammstein."

(dpa)