Youtube: Capital Bra covert "Cherry Lady" von Dieter Bohlen

Video als Youtube-Hit : Capital Bra covert „Cherry Lady“ – So hört sich Modern Talking als Rap an

Aus „Cheri Lady“ wird „Cherry Lady“: Rapper Capital Bra hat einen der erfolgreichsten Songs von Pop-Titan Dieter Bohlen gecovert. Das Youtube-Video dazu wurde schon Hunderttausende Male geklickt – das ist darin zu sehen.

Ein Ohrwurm aus den 80er Jahren feiert ein Comeback: Rapper Capital Bra hat den Modern-Talking-Hit „Cheri Cheri Lady“ neu aufgenommen. Das Musikvideo zu „Cherry Lady“, das seit der Nacht zu Freitag online zu sehen ist, sammelte innerhalb weniger Stunden rund eine halbe Million Klicks. In der neuen Version heißt es: „Cherry Cherry Lady, du bist was Besonderes. Eine Frau für's Leben. Oder für 'ne Nacht.“

Ganz so erfolgreich wie das im Jahr 1985 erschienene Original ist der Song von Capital Bra aber noch lange nicht. Bei Youtube hat das Video zu „Cheri Cheri Lady“ von Thomas Anders und Dieter Bohlen mehr als 231 Millionen Aufrufe.

Vorausgegangen war dem Cover ein medienwirksames Geplänkel zwischen dem Berliner Rapper („Allein“) und Produzent Dieter Bohlen (65). Der hatte vergangene Woche angekündigt, im Sommer mit den Hits seines früheren Duos ein Comeback-Konzert zu geben - und äußerte in der „Bild“-Zeitung, er finde die Texte von Rappern „stark bedenklich“.

Bohlen sagte: „Jeder rappt da über seinen Maybach, und am Ende des Tages fahren die mit ihrem Fahrrad in ihre Zwei-Zimmer-Wohnung.“ Daraufhin zeigte der in Sibirien geborene Hip-Hopper Capital Bra auf Instagram sein Haus und seinen Luxuswagen. Wenige Tage später zeigten sich beide zusammen und gut gelaunt in einem Video.

Capital Bra - bürgerlich Vladislav Balovatsky (24) - ist derzeit der wohl erfolgreichste Rapmusiker in Deutschland, er landete in den vergangenen Monaten mehrere Nummer-eins-Hits. Anfang des Jahres trennte er sich im Streit vom Musiklabel seines Kollegen Bushido. Bohlen ist seit Jahren Chef-Juror der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, er spricht auf seinem Instagram-Kanal auch viele junge Leute an.

(kron/dpa)
Mehr von RP ONLINE