1. Kultur
  2. Musik

Bruder bricht Tournee mit Gunter Gabriel ab: Tragische Todesserie in Cash-Familie

Bruder bricht Tournee mit Gunter Gabriel ab : Tragische Todesserie in Cash-Familie

New York (rpo). Dem kürzlich verstorbenen Country-Sänger Johnny Cash ist nun die Stieftochter gefolgt. Sie wurde tot in einem Campingbus aufgefunden. Ihr Halbbruder John Carter Cash brach umgehend seine Tour mit Gunter Gabriel ab.

<

p class="text"><P>New York (rpo). Dem kürzlich verstorbenen Country-Sänger Johnny Cash ist nun die Stieftochter gefolgt. Sie wurde tot in einem Campingbus aufgefunden. Ihr Halbbruder John Carter Cash brach umgehend seine Tour mit Gunter Gabriel ab.

<

p class="text">Rosey Carter Adams ist - nach Angaben der Polizei im US-Staat Tennessee vom Samstag - tot in einem Campingbus aufgefunden worden. Ihr Halbbruder John Carter Cash brach daraufhin seine Deutschlandtournee mit Gunter Gabriel, "Gabriel singt Cash", ab und reiste nach Auskunft des Konzertveranstalters unverzüglich in die USA zurück.

<

p class="text">Untersuchungen laufen

<

p class="text">Carter Adams (45) ist die Tochter von Johnny Cashs Frau, der Country-Sängerin June Carter Cash, und deren früheren Ehemannes Richard Nix. Ihr Bruder John Carter Cash ist der einzige gemeinsame Sohn von Johnny Cash und seiner Frau June. Carter Adams arbeitete als Songschreiberin und war dabei, eine Karriere als Sängerin aufzubauen.

<

p class="text">Sie wurde neben ihrem Mann, dem Bluegrass-Fiddle-Spieler Philip Adams, in deren gemeinsamem Tour- und Campingbus in Clarksville bei Nashville entdeckt. Er war mit sechs Propan- und Kerosin-Heizgeräten ausgestattet. Die Polizei untersucht derzeit, ob das Paar einer Kohlenmonoxid-Vergiftung zum Opfer gefallen sein könnte.

<

p class="text">Bereits der dritte Todesfall

<

p class="text">Mit Carter Adams hat die Familie des weltweit berühmten und überaus populären Country-Sängers Cash in diesem Jahr bereits den dritten Todesfall zu beklagen. June Carter Cash war im Mai überraschend gestorben. Johnny Cash, der seit Jahren an Diabetes und anderen Krankheiten litt, folgte ihr im September.

Wegen des jüngsten Todesfalls in der Familie wird John Carter Cash nicht bei den vier verbliebenen Konzerten in Deutschland - Berlin (25. und 27. Oktober), Frankfurt (28. Oktober) und Bonn (29. Oktober) - auftreten. Tickets aus dem Vorverkauf würden auf Wunsch erstattet, teilte eine Sprecherin des Veranstalters am Samstag mit. Das im August aufgenommene Album "Gabriel singt Cash - Das Tennessee- Projekt" wird ungeachtet der neuen Tragödie am Montag (27. Oktober) von Sony Music auf den Markt gebracht.