1. Kultur
  2. Musik

Europa-Tournee: Tokio Hotel: Auftaktkonzert in Deutschland nicht ausverkauft

Europa-Tournee : Tokio Hotel: Auftaktkonzert in Deutschland nicht ausverkauft

Kempten (RPO). Wenn sie die Bühne betreten, sind die Fans nicht mehr zu halten. So war es auch beim ersten Deutschlandkonzert der Teenie-Band Tokio Hotel am Freitagabend in Kempten im Allgäu. Mit lautem Kreischen hatte das Publikum Bill, Tom, Gustav und Georg gefeiert. Doch die Veranstaltungshalle Big Box war nicht ausverkauft.

Die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz und ihre Bandkollegen Gustav Schäfer und Georg Listing eröffneten das Konzert mit dem Song "Übers Ende der Welt". Besonders der Frontsänger Bill riss die meist weiblichen und minderjährigen Fans zu Begeisterungsstürmen hin, als er mit Löwenmähne über die Bühne fegte. "Es ist echt unfassbar, wie laut ihr seid", rief er seinem Publikum zu. Die rockigen Songs des neuen Albums "Zimmer 483" kamen bei den begeistert mitsingenden Fans gut an.

Die Musiker im Alter zwischen 16 und 18 Jahren spielten allerdings nicht vor ausverkaufter Halle, die Platz für rund 8.000 Menschen geboten hätte. Bereits seit Freitagvormittag hatten rund 200 Fans die Konzerthalle belagert. 55 Mitarbeiter eines Sanitätsdienstes kümmerten sich während des Konzerts um die Besucher. Auch zwei Ärzte, ein Psychologe und ein Zahnarzt waren vertreten.

Ihre Tour mit dem Titel "Zimmer 483" hatten Tokio Hotel in der vergangenen Woche in Prag gestartet. Geplant sind auch Auftritte in Österreich, der Schweiz, Ungarn, Frankreich und der Slowakei. Deutsche Stationen sind unter anderem Frankfurt, München, Berlin und Hamburg. Enden soll die Tour am 14. Mai in der Kölnarena.

(ap)