Konzerte in Gelsenkirchen „Wie ich drei Tickets für Taylor Swift ergatterte? Mit neun iPads und viel Geduld“

Interview · Bernd Gerwing ist so etwas wie der Swiftie-Vorsitzende. Der 20-Jährige leitet eine geschlossene Gruppe für Fans von Taylor Swift bei Facebook. Er selbst hat Tickets für alle drei Auftritte in Gelsenkirchen.

Taylor Swift am 24. Mai in Lissabon.

Taylor Swift am 24. Mai in Lissabon.

Foto: AFP/ANDRE DIAS NOBRE

Bernd Gerwing ist Admin der geschlossenen Facebook-Gruppe „Taylor Swift - The Eras Tour - Gelsenkirchen“. Die rund 2000 Mitglieder tauschen über die Plattform Tickets, bilden Fahrgemeinschaften und teilen Bilder der Styles, in denen sie am 17., 18. oder 19. Juli zum Konzert gehen wollen.

Der 20-Jährige absolviert ein Duales Studium Marketing und Digitale Medien. Er lebt bei seinen Eltern in Ahaus Alstätte, direkt an der Grenze zu Holland. Oder, zurzeit noch wichtiger: etwa eine Stunde von Gelsenkirchen entfernt. Bernd Gerwing hat einiges zu tun, es ist viel Arbeit, die die Facebook-Gruppe zu leiten, sagt er. Neue Mitglieder sind weiterhin willkommen. Trotzdem nimmt er sich Zeit, ist herzlich und offen. Wir erreichen ihn telefonisch, er sitzt mit seiner Mutter auf der Terrasse. „Wollen wir uns duzen?“ Gerne.

Wichtigste Frage zuerst: Hast Du ein Ticket für Gelsenkirchen?

Bernd Gerwing Ja, sogar für alle drei Nächte.

Wie hast Du das gemacht? Was war Dein Trick?

Gerwing Wir hatten am Tag des Vorverkaufs zum Glück schulfrei. Ich habe mich mit einer Freundin getroffen, und wir haben auf neun iPads und mit mehreren Email-Adressen versucht, Karten zu bekommen: überall aktualisiert, aktualisiert, und dann waren wir irgendwann durch.

Bernd Gerwing war zunächst kein großer Taylor-Swift-Fan. Das hat sich inzwischen geändert.

Bernd Gerwing war zunächst kein großer Taylor-Swift-Fan. Das hat sich inzwischen geändert.

Foto: privat

Wie lange hat es gedauert?

Gerwing Ganz lustige Geschichte: Meine Freundin, die mir gegenüber saß, war nach 15 Sekunden eigentlich durch und konnte sich ihre Tickets auswählen. Leider ist sie bei der Bezahlung mit der Kreditkarte gescheitert, und dann war alles weg. Da war das Geheule groß. Aber ich war eine halbe Stunde später dran und drin, und sie dann fünf Minuten nach mir noch einmal. Und da sind wir natürlich auf die sichere Zahlungsweise gegangen: Paypal. Als es geklappt hatte, habe ich es einfach wieder versucht für die anderen Nächte und dann impulsiv gehandelt.

Was heißt das?

Gerwing Für die zweite Nacht habe ich mir ein VIP-Ticket geholt.

Super.

Gerwing Ja, super, hm, das kann man so oder so sehen.

Wie meinst Du das?

Gerwing Meine Eltern würden sagen: nicht so super vom Preis her. Ich finde es auch super, aber man kennt ja die Preise: 335 Euro front of stage.

Pendelst Du zu den Konzerten?

Gerwing Für die erste Nacht habe ich bei Sabrina, die mich bei Facebook unterstützt, eine Übernachtungsmöglichkeit. Am zweiten Abend werde ich nach Hause pendeln. Dann hole ich meine Cousine und eine Freundin ab und fahre wieder nach Gelsenkirchen.

Sabrina hast Du über Facebook kennengelernt?

Gerwing Ja, die ist eine total tolle Freundin geworden. Wir waren vorher in einer WhatsApp-Swiftie-Gruppe. Aber da waren so viele drin, dass wir uns gar nicht richtig kennengelernt haben. Und als ich in meiner Facebook-Gruppe einen Aufruf gestartet habe, dass es langsam ein bisschen viel wird und ich Unterstützung brauche, hat sie mich direkt auf WhatsApp angerufen.

Habt Ihr Euch mal in echt getroffen?

Gerwing Getroffen noch nicht. Aber wir haben die letzten Wochenenden jedes Mal, wenn Taylor irgendwo war, gefacetimt. Am Freitag werde ich nach der Uni zu ihr fahren und mit ihr zusammen den Livestream schauen.

Waiting for Taylor
Waiting for Taylor

Neuer Newsletter Waiting for Taylor

Taylor Swift kommt im Juli nach NRW. Wir steigern die Vorfreude mit Geschichten und Infos über den größten Popstar der Welt. Experten und Fans schreiben für Swifties und alle, die wissen wollen, was das Geheimnis dieser Künstlerin ist. Immer montags um 18 Uhr.​

Jetzt anmelden

Warum hast Du die Facebook-Gruppe ins Leben gerufen?

Gerwing Weil alle auf einmal nur über Taylor Swift geredet haben. Ich war vorher schon Fan, aber nicht so ein richtig großer Swiftie. Und dann ging es los, dass man sich bei Eventim für den Ticketvorverkauf registrieren konnte. Und da wollte ich mich mit anderen austauschen: Wie läuft der Kauf, was muss man beachten? Nach dem Ticketkauf haben wir uns weiter ausgetauscht: Ich habe ein Freundschaftsarmband gemacht, wie findet Ihr das? Wollen wir uns mal treffen? Wer ist an welchem Abend in Gelsenkirchen? Ich bin alleine dort, wer will mit mir zusammen fahren? Es ist immer größer geworden, bis ich die Gruppe auf privat gestellt und mit ein paar Regeln versehen habe, wer rein darf. Wir kriegen so viele Fake-Nachrichten.

Welcher Art?

Gerwing Es gibt viele Faker, die sagen: Ich verkaufe Tickets über Ticketmaster. Und dann macht es klick, denn in Deutschland werden die nicht über Ticketmaster verkauft. Trotzdem sind schon Leute aus der Gruppe darauf reingefallen. Da reichte es mir dann. Jetzt schaue ich mir jeden an, bevor ich ihn reinlasse.

Wie prüfst Du Kandidaten?

Gerwing Zum Beispiel, indem ich Fragen zu Taylor Swift stelle, damit ich sehe, dass das kein Faker ist: Was ist Taylors Lieblingszahl?, sowas zum Beispiel.

Was sind die Hauptthemen in der Gruppe?

Gerwing Das neue Album. Und der sehnsüchtig erwartete Release von „Reputation (Taylor’s Version)“. Ich höre keine Lieder mehr auf Spotify, die nicht „Taylor’s Version“ sind, um Taylor zu unterstützen. Das machen alle Swifties so. Aber beim Album „Reputation“ gibt es die noch nicht. Und das dritte Thema sind die Hinweise, die überall in ihrem Werk versteckt sind. Einer entdeckt etwas, und dann geht es in der Gruppe ab. Außerdem gucken wir gemeinsam Live-Streams von den Konzerten bei Instagram.

Taylor Swift: Song mit den meisten Streams auf Spotify
10 Bilder

Das sind die 9 meistgestreamten Songs von Taylor Swift

10 Bilder
Foto: AP/Lewis Joly

Du sagtest, Du warst zunächst kein großer Swiftie. Was hat Dich zum Hardcore-Swiftie werden lassen?

Gerwing Als die Eras-Tour in Amerika begann, habe ich mich reinziehen lassen. Ich habe mir die Alben noch mal intensiv angehört und mich in ihr Universum eingelesen. In diese lyrischen Texte. Was sie erzählt: Das ist nicht einfach an den Haaren herbeigezogen. Sie holt immer wieder ab. Und die Community dahinter, die hält zusammen. Das ist wie ein Riesen-Verein, der das Leben ein bisschen schöner macht. Und generell diese Frau, überhaupt diese Frau! Wie sie sich vermarktet, das ist brillant.

Was denkst Du: Wirst Du nach den Konzerten in ein Loch fallen?

Gerwing Ich hoffe nicht. Aber gerade weil ich mich so intensiv darauf freue, glaube ich, dass es schon nicht ganz leicht sein wird, dass es das jetzt war. Aber darüber will ich jetzt gar nicht nachdenken. Die schöne Erinnerung bleibt ja in jedem Fall.

Taylor Swift: Country-Sängerin und Pop-Superstar
12 Bilder

Das ist Taylor Swift

12 Bilder
Foto: AP/Jordan Strauss

Gibt es Menschen, die kein Verständnis für Deine Leidenschaft haben?

Gerwing Im Freundeskreis nicht unbedingt. Aber meine Eltern. Meine Mutter sitzt mir gerade gegenüber, die sagt bei jeden Lied: „Das ist kein Partylied, dazu kann ich doch gar nicht tanzen, was findest du an ihr?“ Und beim neuen Album: „Das ist doch alles Depression, dazu schlaf ich ja ein.“ Oder wenn ich ihr ein Reel von Taylor zeige, dann macht sie so ein Gesicht. Aber wenn mir andere Leute sagen, dass sie Taylor Swift hassen, kann ich sie meistens umstimmen, dass sie sie nicht mehr so sehr hassen.

Welcher ist Dein All-Time-Favourite-Song?

Gerwing Oh. Puh. „The Last Great American Dynasty“. Aber der ist nicht der einzige. Eigentlich mag ich alle.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort