"Take That" feiert 30 Jahre Bühnenbestehen - am 15. Juni 2019 in Düsseldorf

30 Jahre auf der Bühne : Das ist die Brit-Pop-Boyband „Take That“

„Take That“ ist bekannt für den Hype, den die Band insbesondere bei weiblichen Fans auslöste. Die Boyband aus Manchester feiert 30 Jahre Bühnenjubiläum und geht auf Welttournee. Ihre Geschichte war begleitet von Aufs und Abs.

Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Frankfurt - „Take That“ feiert mit Auftritten in Deutschland 30 Jahre Bühnenjubiläum. Wann steht die Band wo auf der Bühne? Welche waren die größten Hits? Und wann kommt das neue Album in den Handel?

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Boyband aus Manchester.

Wann wurde Take That gegründet?

„Take That“ wurde 1990 in Manchester gegründet.

Wann trennte sich Take That?

1996 trennte sich die Gruppe wieder, aber 2005 kam die Boyband wieder zusammen und erfand sich noch einmal neu.

Wann kommt Take That nach Deutschland?

Im Juni 2019 gibt Take That vier Konzerte in Deutschland: In Düsseldorf (am 15. Juni in der Mitsubishi Electric Halle), in Berlin (am 20. Juni im Tempodrom), in Hamburg (am 24. Juni im Stadtpark) und in Frankfurt (am 25. Juni in der Jahrhunderthalle). Anlässlich ihres 30-jährigen Bühnenbestehens macht die Band eine Welttournee.

Wann hat Robbie Williams die Band verlassen?

Zunächst verließ Robbie Williams die Band im Juli 1995. Daraufhin trennte sich die Band im Februar 1996. Ende 1997 landeten Williams mit „Angels“ einen Welthit und startete eine erfolgreiche Solokarriere. Als die Band im Herbst 2005 wieder zusammenkam, lehnte Robbie Williams eine Rückkehr zunächst ab. Erstmals stand er 2009 mit seinen vier Ex-Kollegen wieder auf der Bühne. Im Juli 2010 gab er seine Rückkehr zur Band bekannt: Nach 15 Jahren trat die Band im November 2010 in voller Besetzung auf und sang ihren neuen Hit „Never Forget“.

Warum sind Take That nur noch zu dritt?

2010 war die Band vollständig: Neben Robbie Williams gehörten Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und Jason Orange zur Band. Nach einer offiziellen längeren Auszeit kehrte die Band 2014 zu dritt ins Studio zurück. Jason Orange gab seinen Ausstieg aus der Band bekannt - Robbie Williams zog sich zurück und trat 2017 erstmals wieder mit der Band in Erscheinung. Die letzten beiden Alben hat die Band aber als Trio produziert.

Wer gehörte ursprünglich zur Band?

Der Manager Nigel Martin-Smith hatte Gary Barlow und Mark Owen sowie die beiden Breakdancer Howard Donald und Jason Orange entdeckt. In einer Regionalzeitung inserierte er „Sänger gesucht“ und traf auf diesem Weg Robbie Williams.

Was waren die größten Hits?

Große Bekanntheit hatte der Hit „Back for Good“ (1995), der zu den 100 meistverkauften Singles der britischen Musikgeschichte gehörte. Andere ausgezeichnete Hits waren „Pray“ (1994), „Shine“ (2008). Nach der ersten Wiedervereinigung wurden „Patience“ und „Rule the World“ zu großen Hits. „Never Forget“ ist wohl das erfolgreichste Lied der Band als „Trio“.

Wo bekommt man Tickets für die Tour?

Auf Online-Portalen wie www.eventim.de gibt es Tickets auch für die Konzerte in Österreich oder in der Schweiz. Die Konzerte in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Wien sind ausverkauft.

Wann kommt das neue Album in den Handel?

Das Greatest Hits Album „Odyssee“ ist passend zur Welttournee erschienen. Es vereint 27 Songs aus drei Jahrzehnten Bandgeschichte.

Wie heißt der neue Song von Take That?

„Out Of Our Head“ heißt die Single, die Take That im Oktober 2018 veröffentlicht hat.

Wer sind die erfolgreichsten Boybands aller Zeiten?

Mit 130 Millionen Tonträgern sind die „Backstreet Boys“ die erfolgreichste Boyband aller Zeiten. Die „Jackson 5“ folgen ihnen mit 100 Millionen Tonträgern, „New Kids On The Block“ haben 80 Millionen Tonträger verkauft.

Wer sind die bekanntesten deutschen Boybands?

Zu den bekanntesten Boybands gehören auch die „Osmonds“ oder „The Monkees“. In den 90er Jahren gab es viele Boybands, unter anderem auch „NSYNC“ und „Westlife“.

(lhen)
Mehr von RP ONLINE