1. Kultur
  2. Musik

Südkorea: Boygroup BTS geht in kurze Winterpause und kündigt neues Album an

Die erste Ruhezeit seit 2019 : Boygroup BTS kündigt kurze Winterpause und neues Album an

Die Musiker aus Südkorea genießen ihre erste Ruhezeit seit mehr als zwei Jahren. Laut ihrem Management wollen sie die freien Tage mit ihren Familien verbringen und Energie tanken. Eine neue Platte soll es dennoch bald geben.

Die südkoreanische Boyband BTS legt nach Worten ihres Managements eine kurze Winterpause ein. „Diese Ruhezeit wird den Mitgliedern von BTS, die sich unermüdlich ihren Aktivitäten gewidmet haben, die Möglichkeit geben, sich neu inspirieren zu lassen und kreative Energie zu tanken“, hieß es in dem Statement auf Twitter. Es sei das erste Mal seit dem Banddebüt 2013, dass die sieben Sänger die Ferienzeit mit ihren Familien verbringen. In der Pause wollten sich BTS auf ein Konzert im März und ein neues Album vorbereiten, das ein „neues Kapitel“ einläuten solle.

Nach Angaben des Managements ist es die erste Pause seit 2019. Seitdem feierte die siebenköpfige Gruppe viele Chart-Erfolge: Laut „Billboard“-Magazin schafften es BTS mit ihrem Song „Dynamite“ im vergangenen Jahr als erste südkoreanische Musikgruppe an die Spitze der US-Singlecharts. Im Juli kletterte die Band mit ihrer Single „Permission to Dance“ zum fünften Mal auf Platz eins in den USA – so viele Nummer-eins-Hits innerhalb so kurzer Zeit hatte dem Magazin „Forbes“ zufolge zuletzt Michael Jackson im Jahr 1988 erreicht. Bei den American Music Awards gewannen BTS vor kurzem den Hauptpreis als Künstler des Jahres.

(jma/dpa)