Paris: Stevie Wonder erhält französischen Kulturpreis

Paris: Stevie Wonder erhält französischen Kulturpreis

Paris (RPO). US-Soul-Sänger Stevie Wonder ist in Paris mit einem Kulturpreis geehrt worden. In Anwesenheit von Kulturminister Frédéric Mitterrand wurde der 59-Jährige am Samstag mit der Medaille des "Commandeurs des Arts et des Lettres" ausgezeichnet.

Stevie Wonder widmete die Auszeichnung seiner vor vier Jahren gestorbenen Mutter. Mit ihr habe er Paris im Jahr 1964 zum ersten Mal bereist, erzählte der seit seiner Geburt blinde Musiker. "Das ist eine wunderbare Erinnerung." In Anspielung an einen der großen Erfolge des Sängers erklärte Mitterrand: "I just called to say we love you".

Stevie Wonder nutzte den öffentlichen Auftritt, um dem in seiner Heimat in die Kritik geratenen Präsidenten Barack Obama Unterstützung zu signalisieren. Unter anderem lobte er die geplante Gesundheitsreform Obamas, "weil jedermann Zugang zu einer bezahlbaren Krankenversicherung haben sollte". Am Abend sollte Stevie Wonder vom früheren Kulturminister Jack Lang einen weiteren Preis für sein Lebenswerk erhalten.

(AFP/das)