Im Alter von 58 Jahren gestorben Soulsänger Barry White ist tot

Los Angeles (rpo). Im Alter von 58 Jahren ist am Freitag in Los Angeles der amerikanische Soulsänger Barry White gestorben. White, der seit Monaten im Krankenhaus lag, erlag einem Nierenversagen.

Der Sänger mit der unverwechselbar sanften Bass-Stimme starb nach Angaben seines Managers am Freitagmorgen in Los Angeles an Nierenversagen. White hatte seit Monaten auf eine Spenderniere gewartet. Er wurde 58 Jahre alt. Seine Liebesballaden wie "You're The First, The Last, My Everything" mit zumeist erotischen Texten machten ihn international bekannt. Weltweit verkaufte er mehr als 100 Millionen Alben.

"Die Liebe ist die ehrlichste Sache. Die Leute sind immer damit beschäftigt: entweder sie verlieben sich gerade oder entzweien sich", sagte White einmal über das Hauptthema seiner Songs, für die er auch selbst die Texte schrieb. Marinebiologen sollen White-Songs verwendet haben, um Haie zum Liebesspiel zu treiben, berichtete der britische Sender BBC. Seine 1999 veröffentlichte Autobiografie "Love Unlimited" - unbegrenzte Liebe - trug den Untertitel: Einsichten in das Leben und die Liebe.

White hat sein Publikum 40 Jahre lang mit einem populären Mix aus Soul und Pop begeistert. Er wurde 1944 in Texas geboren und wuchs in Los Angeles in ärmlichen Verhältnissen auf. Seine erste Platte spielte er im Alter von 16 Jahren ein. Die ersten Grammy-Trophäen erhielt er jedoch erst im Jahr 2000 für sein Album "Staying Power".

1973 brachte er das Album "I've Got So Much To Give" heraus, das mit seinen schmeichelnden Streicher-Arrangements den so genanten Philadelphia Sound (Philly Sound) begründete und Barry White zu einem der wichtigsten Vertreter der Disco-Ära machte. Mit dem Ende der Disco-Welle hatte auch Whites Karriere ihren Höhepunkt überschritten. Er zog sich mehr ins Privatleben zurück und wurde achtfacher Vater.

Unerwartetes Comeback in den 90er Jahren

In den 90er Jahren erlebte er dann ein unerwartetes Comeback. Seine Schmusesongs wurden von DJs neu gemixt, White ging wieder auf Tournee. Durch die Kultserie "Ally McBeal" und das 70er-Jahre-Revival wurde seine Musik auch der jungen Generation wieder bekannt. In der Fernsehserie hatte der stark übergewichtige Musiker sogar mehrere beeindruckende Gastauftritte.

White litt seit Jahren an Bluthochdruck und war nierenkrank. Seit Monaten hatte er im Krankenhaus in Los Angeles auf auf eine Spenderniere gewartet. Am 1. Mai erlitt White während der Dialyse einen Schlaganfall, von dem er sich aber nach Angaben seiner Tochter gut erholte. "Er wird wieder auftreten", versprach sie den Fans damals.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort