1. Kultur
  2. Musik

Sänger Bill Withers ist tot - berühmt durch „Lean on Me“ und „Ain’t No Sunshine“

„Lean on Me“ und „Ain’t no sunshine“ : Sänger Bill Withers ist tot

In den 70ern wurde er mit „Lean on me“ und „Ain’t no sunshine“ weltberühmt. Jetzt ist der Sänger Bill Withers im Alter von 81 Jahren gestorben.

Er sei am Montag in Los Angeles an Herzkomplikationen verstorben, teilte seine Familie am Freitag mit. Zu den gefühlvollen Songs, die er in den 1970er Jahren verfasste und die die Zeit überdauerten, gehören auch „Ain’t No Sunshine“ und „Lovely Day“.

Die Familie äußerte sich tief betrübt. „Ein Einzelgänger mit einem Herzen, das davon angetrieben wurde, mit seiner Poesie und Musik die Allgemeinheit zu verbinden. Er sprach ehrlich zu Menschen und brachte sie zusammen“, schrieb sie der Nachrichtenagentur AP. „In dieser schwierigen Zeit beten wir, dass seine Musik Trost und Unterhaltung bietet, während Fans ihre Geliebten fest umarmen.“

In der Liste der 500 besten Songs aller Zeiten im US-amerikanischen Rolling Stone erreichte „Lean on me“ Platz 205, „Ain’t No Sunshine„ belegt Platz 280. Der Song wurde mehr als 130 Mal gecovert. Withers wurde in seiner Karriere für neun Grammys nominiert und gewann die begehrte Auszeichnung drei Mal.

Sein erstes Album wurde 1971 veröffentlicht, danach folgten weitere Hits. Mitte der 1980er Jahre zog er sich aus dem Musikgeschäft zurück.

(felt/dpa)