"Reputation": Taylor Swift bricht mit ihrem neuen Album Jahresrekord

"Reputation": Taylor Swift bricht mit neuem Album Jahresrekord

Ihr neues Album "Reputation" wurde in den USA in drei Tagen bereits 925.000 Mal verkauft. Damit legt Popsängerin Taylor Swift für 2017 erneut einen Rekord-Verkaufsstart hin.

Knapp 700.000 Mal ging das neuen Album der 27-Jährigen innerhalb der ersten 24 Stunden nach Verkaufsstart über die Ladentheke - und das nur in den USA. Mit 925.000 verkauften Platten nach drei Tagen ist "Reputation" bereits jetzt das meistverkaufte Album des Jahres 2017.

Das berichtete "Billboard.com" unter Berufung auf das Marktforschungsunternehmen Nielsen Music am Montag, amerikanische Ortszeit. Damit löst Swift Kendricks Lamars "DAMN" ab. Der Rapper kam in seiner ersten Woche auf "nur" 603.000 erworbene Platten.

  • Fotos : MTV Europe Music Awards 2017: Das sind die Gewinner
  • Nackt oder nicht nackt? : Wirbel um neues Video von Taylor Swift

Dem Bericht zufolge könnte "Reputation" Swift sogar die beste Verkaufswoche ihrer Karriere bescheren. Die Sängerin hat das Album bisher noch nicht in Streaming-Plattformen wie Spotify oder Apple Music veröffentlicht. Auch ihre vorherigen Platten knackten die Millionen-Marke innerhalb der ersten sieben Tage.

(laha)