Aufnahme in die Hall of Fame R.E.M. erstmals seit 13 Jahren gemeinsam auf der Bühne

New York · Nach 13 Jahren ist die Band R.E.M erstmalig wieder gemeinsam aufgetreten. Der Grund: Die Aufnahme in die berühmte Songwriters Hall of Fame. Welche Songs sie gespielt haben.

Peter Buck, Mike Mills, Michael Stipe and Bill Berry bei der Gala anlässlich ihrer Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame in New York (Archivbild).

Peter Buck, Mike Mills, Michael Stipe and Bill Berry bei der Gala anlässlich ihrer Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame in New York (Archivbild).

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Erstmals seit ihrer Trennung vor 13 Jahren ist die legendäre Band R.E.M. wieder gemeinsam aufgetreten: Bei ihrer Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame spielten die vier Musiker am Donnerstagabend (Ortszeit) in New York ihren Hit „Losing My Religion“. „Das Songwriting war es, was uns vor allem zusammengebracht hat“, sagte Leadsänger Michael Stipe über die Ehrung. „Wir sind wirklich stolz.“

Ebenfalls in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen wurde unter anderem Dean Pitchford, der das Drehbuch und die Musik zum 80er-Jahre-Film „Footloose“ geschrieben hatte. Hauptdarsteller Kevin Bacon spielte den Titelsong bei der Gala gemeinsam mit seinem Bruder Michael.

(esch/AFP)