MTV Europe Music Awards 2015: Justin Bieber siegt und Lena Meyer-Landrut nicht

MTV Europe Music Awards: Bieber räumt ab, Lena verpasst weitere Auszeichnung

Popstar Justin Bieber hat bei den MTV Europe Music Awards gleich fünf Preise abgeräumt. Bieber nahm seine Trophäen im feuerroten Outfit entgegen. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll, dieses Aussehen habe ich von meiner Mama", erklärte er.

Bei der Gala in Mailand siegte der 21-Jährige in den Kategorien "Bester männlicher Künstler, "Beste Kooperationen" für den Song "Where Are You Now" mit Skrillex & Diplo, "Bester Künstler Nordamerika" und räumte zudem Auszeichnungen für die größte Fangemeinde und den besten Look ab.

Sängerin Lena Meyer-Landrut hat das Voting um den "Best German Act" für die MTV Europe Music Awards 2015 gewonnen, verpasste aber den Sieg in der Kategrie "Worldwide Act". Beim Online-Voting hatte sich die 24-Jährige aus Hannover gegen die anderen nominierten deutschen Künstler Andreas Bourani, DJ Robin Schulz, Cro und Revolverheld durchgesetzt, der Preis für den "Worldwide Act" ging aber an Marco Mengoni aus aus Italien.

Eher enttäuschend verlief für US-Popsängerin Taylor Swift, die mit neun Nominierungen das Künstlerfeld angeführt hatte, am Ende aber nur mit einem Preis in der Sparte "Bester Song" für "Bad "Blood" nach Hause ging.

Beste Künstlerin wurde Rihanna. Nicki Minaj holte den Preis in der Kategorie "Bester Hip Hop." Die Band One Direction ging als beste Popgruppe nach Hause. Ed Sheeran, der zusammen mit dem Model Ruby Rose als Gastgeber durch den Abend führte, holte zwei Preise in den Sparten "Bester Live Act" und "Best World Stage."

Alle Sieger in Bildern sehen Sie hier.

Hier geht es zu den Bildern der Tops und Flops auf dem roten Teppich.

Ruby Rose mit Flammenwerfer auf der Bühne — hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zu den Bildern von Bieber bei der Show.

Hier geht es zur Bilderstrecke: MTV Europe Music Awards 2015: Das sind die Gewinner

(spol/ap)