1. Kultur
  2. Musik

Lemmy Kilmister tot: Motörhead-Frontmann spielte bis zuletzt Videospiel

Motörhead-Frontmann gestorben : In seinen letzten Stunden zockte Lemmy noch ein Videospiel

Wer in der Rainbow-Bar in Hollywood einkehrte, der hatte eine ziemlich hohe Chance, Lemmy Kilmister zu treffen. Der Motörhead-Frontmann saß oft und lange vor einem Automaten und zockte ein Kartenspiel. Kurz vor seinem Tod brachten sie ihm das Gerät nach Hause.

"You win some, you lose some, it's all the same to me" ("Mal gewinnst du, mal verlierst du, für mich ist das alles dasselbe") — es ist die vielleicht berühmteste Zeile aus dem bekanntesten Lied der Heavy-Metal-Band Motörhead. "Ace of Spades" (zu Deutsch: Pik-Ass) wurde 1980 auf dem gleichnamigen Album der Band veröffentlicht, und wer an Limmy Kilmister dachte, der dachte auch an dieses Lied.

Dass ihn Lemmy mit einem Kartenspiel offenbar mehr verband als dieses Lied, offenbarte die Band nun in der Nachricht vom Tod des 70-Jährigen. Auf Facebook teilte die Gruppe mit, dass ihr Frontmann zwei Tage nach seiner Krebsdiagnose gestorben sei — im Kreis seiner Familie und vor dem Spielautomaten aus der Bar "The Rainbow", den sie ihm die Straße runter nach Hause gebracht hatten. ("He had learnt of the disease on December 26th, and was at home, sitting in front of his favorite video game from The Rainbow which had recently made its way down the street, with his family.")

Welches Spiel genau Kilmister an dem Automaten gespielt hat, können Fans nur vermuten. Einige meinen, dass er in der Bar auf dem Sunset Strip in West Hollywood in Los Angeles immer Solitaire gespielt habe, wenn sie ihn dort haben sitzen sehen.

Lemmy, als Ian Fraser Kilmister an Heiligabend 1945 im englischen Stoke-on-Trent geboren, war eines der bekanntesten Gesichter der Heavy-Metal-Szene. Seit Gründung von Motörhead 1975 war er Frontmann und Bassist der Formation, mit der er mehr als 20 Alben veröffentlichte.

Das kommerziell erfolgreichste Album war "Ace of Spades", das Platz vier der Album-Charts in Großbritannien erreichte und mit Gold ausgezeichnet wurde. Das Live-Album "No Sleep 'til Hammersmith" erreichte 1981 sogar Platz eins der britischen Charts.

Bilder aus dem Leben von Lemmy Kilmister sehen Sie in dieser Galerie.

Lesen Sie hier die besten Sprüche von Lemmy Kilmister.

So trauern Weggefährten um den Musiker.

Hier geht es zur Infostrecke: Die besten Sprüche von Lemmy Kilmister

(spol)