Legendärer „Beat-Club“ bekommt eigene Briefmarke

Legendäre Musik-Sendung im TV : Der „Beat-Club“ bekommt eigene Briefmarke

Der Kult-Pop-Sendung „Beat-Club“ von Radio Bremen wird eine Briefmarke gewidmet. Die Sondermarke für 1,10 Euro kommt am Samstag in den Handel - und der kleinste ARD-Sender feiert das Ereignis mit einer großen Party.

Dazu wird auch Moderatorin Uschi Nerke erwartet, mittlerweile 75 Jahre alt - sie moderierte den „Beat-Club“.

Die Sendung brachte ab 1965 als erste Sendung englischsprachige Pop- und Rockmusik ins deutsche Fernsehen. Die laute Livemusik, die tanzenden Jugendlichen, Gogo-Girls und kurze Miniröcke verstörten das ältere Publikum. Bei jungen Leuten wurde die Sendung schnell populär. Über die Jahre traten Stars wie Sonny & Cher, Gerry and the Pacemakers, Yes, Jethro Tull oder Deep Purple auf.

„Für viele Menschen ist der "Beat-Club" nach wie vor etwas ganz besonderes, eine Erinnerung an die Jugend und das Erwachsenwerden, den Aufbruch in eine neue Zeit“, sagte Radio-Bremen-Intendantin Yvette Gerner.

1972 wurde der „Beat-Club“ eingestellt, Nachfolger wurde der „Musikladen“. In der Briefmarkenserie Deutsche Fernsehlegenden sind schon „Dinner for One“, „Das Millionenspiel“ und „Raumpatrouille Orion“ erschienen.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE