1. Kultur
  2. Musik

"Las Vegas​: Das sind die Gewinner der Billboard Music Awards​ 2022"

Große Erfolge in Las Vegas : Das sind die Gewinner der Billboard Music Awards 2022

Glanz und Glamour in Las Vegas: In der Spielerstadt sind in der Nacht die Billboard Music Awards vergeben worden. Ein Künstler steht das erste Mal nach einem Unglück wieder auf der Bühne - eine Musikerin wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Das sind die großen Gewinner des Abends.

Singer-Songwriterin Olivia Rodrigo ist die große Gewinnerin der diesjährigen Billboard Music Awards. Die 19-jährige US-Sängerin holte in der Nacht zu Montag sieben Auszeichnungen, unter anderem als „Top New Artist“ und „Top Female Artist“. Nominiert war die Nachwuchsmusikerin in 13 Sparten.

Rapper Kanye West (44) gewann sechs Auszeichnungen, sein kanadischer Kollege Drake (35) insgesamt fünf. Drake wurde unter anderem „Top Artist“ und „Top Male Artist“. Für „Certified Lover Boy“ wurde Drake als bester Künstler, männlicher Künstler, Rapper, männlicher Rap-Künstler und für das beste Rap-Album ausgezeichnet worden. Er baute damit seinen Rekord als erfolgreichster Gewinner in der Geschichte der Preisverleihung mit 34 Siegen aus. Der australische Rapper The Kid Laroi (18) und der kanadische Sänger Justin Bieber (28) erhielten für ihren Song „Stay“ fünf Trophäen.

Auch US-Superstar Taylor Swift (32), Favoritin Doja Cat (26, 14 Nominierungen) und die südkoreanische Boygroup BTS gewannen in Las Vegas in diesem Jahr mehrere Preise. Der kanadische R&B-Popstar The Weeknd (32), der im vergangenen Jahr 10 Trophäen abgeräumt und in diesem Jahr als Favorit 17 Gewinnchancen hatte, konnte gerade Mal einen Preis ergattern.

  • Eurovision Song Contest : Italienische Polizei vereitelt Hackerangriff beim Finale des ESC 2022
  • Eurovision Song Contest : Alle ESC-Platzierungen 2022
  • Der Meeresspiegel im Lake Mead sinkt.
    Frühere Taten der Mafia? : See bei Las Vegas gibt Leichen frei

Rapperin Mary J. Blige ist bei den Billboard Music Awards mit dem Preis für ihr Lebenswerk geehrt worden. Blige nahm den Icon Award am Sonntagabend von Kollegin Janet Jackson entgegen und wurde von Moderator Sean „Diddy“ Combs auf die Bühne begleitet. Blige sagte in ihrer Dankesrede, sie fühle sich wie in einem Traum. Der Weg an die Spitze sei aber nicht einfach gewesen. „Ich habe eine lange Reise hinter mir, die nicht immer so aussah, wie Sie mich jetzt sehen, eine Reise, die mit viel Schmerz gefüllt ist“, sagte die Musikerin in der MGM Grand Arena in Las Vegas. Gott habe ihr jedoch geholfen, diese Erfahrungen und Emotionen in ihrer Musik zu kanalisieren. Vor ihr wurden in der Vergangenheit unter anderen Prince, Steve Wonder, Mariah Carey, Neil Diamond, Jennifer Lopez, Celine Dion und Janet Jackson als Ikonen ausgezeichnet.

Sänger Maxwell huldigte Michael Jacksons “Thriller“, das vor 40 Jahren erschien. Der Sänger betrat die Bühne mit glitzernden schwarzen Handschuhen und einer Glitzer-Jacke und präsentierte „The Lady in My Life“.

Die Billboard Music Awards werden seit 1990 jährlich von dem gleichnamigen Fachmagazin verliehen, sie basieren größtenteils auf Chartplatzierungen. Die Gewinner werden dann auf der Grundlage mehrerer Kriterien ermittelt, darunter digitale Verkäufe, Streaming-Erfolge und Radio-Erfolge.

Insgesamt wurden in Las Vegas Preise in über 60 Kategorien vergeben. Moderator war Rapper Sean „Diddy“ Combs (52). Auf der Bühne stand unter anderem Travis Scott, der seinen ersten TV-Auftritt hatte seit dem Unglück auf dem Astroworld-Festival in Houston mit zehn Toten. Während eines Auftritts des Rappers war es am Abend des 5. November 2021 im dichten Gedränge vor der Bühne zu einer Panik gekommen, Hunderte wurden verletzt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die großen Gewinner des Billboard Music Awards 2022

(axd/dpa)