Der Festivalsommer hat begonnen: Kultrocker Kiss eröffnen "Rock am Ring"

Der Festivalsommer hat begonnen : Kultrocker Kiss eröffnen "Rock am Ring"

Düsseldorf (RPO). Drei Tage ohne Dusche, dafür Dosenravioli und Dixi-Klos – Das Musikfestival "Rock am Ring" feiert seinen 25. Geburtstag. Bei bestem Festivalwetter eröffnete die Kultband Kiss das Spektakel am Nürburgring und läutete damit den Festivalsommer ein.

Düsseldorf (RPO). Drei Tage ohne Dusche, dafür Dosenravioli und Dixi-Klos — Das Musikfestival "Rock am Ring" feiert seinen 25. Geburtstag. Bei bestem Festivalwetter eröffnete die Kultband Kiss das Spektakel am Nürburgring und läutete damit den Festivalsommer ein.

Kein Festivalsommer ohne "Rock am Ring". Seit 1985 wird der Nürburgring an drei Tagen im Jahr zum Treffpunkt für Musikfans und Festivalfreunde. Den großen Auftakt lieferten am Donnerstagabend die Hardrocker von Kiss und die deutsche Crossover-Band H-Blockx.

Bis zum Sonntag spielen rund 90 Bands auf drei verschiedenen Bühnen. Das Line-Up bietet mit Rock, Hip Hop, Alternative oder Raggae für fast jeden Geschmack etwas. Am Freitag stehen unter anderem Jan Delay, Jay-Z und Rage against the machine auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag treten Muse, Gossip, Cypress Hill, Tocotronic, Rammstein und viele weitere Bands auf.

Zeitgleich zu "Rock am Ring" findet in Nürnberg das Zwillingsfestival "Rock im Park" statt. Rage against the machine, die heute bei "Rock am Ring" zu sehen sind, spielten am Donnerstagabend dort das Eröffnungskonzert. Bei "Rock im Park" spielen bis Sonntag größtenteils die gleichen Bands wie am Nürburgring, jeweils an anderen Festivaltagen.

Nach diesem Wochenende geht der Festvial Sommer am 18. Juni auf dem Hurricane in Niedersachsen und dem Southside-Festival in Baden-Württemberg weiter. Dort spielen unter anderem Bands wie The Strokes, Tocotronic, Deichkind und Jack Johnson.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Kultrocker von "Kiss" eröffnen "Rock am Ring"

(fmh/csr)
Mehr von RP ONLINE