1. Kultur
  2. Musik

Frontmann leidet an Blutkrankheit: Korn sagen Europatour ab

Frontmann leidet an Blutkrankheit : Korn sagen Europatour ab

Berlin (rpo). "Wenn ich auf der Bühne weiter am Headbangen gewesen wäre, hätte ich vielleicht eine Gehirnblutung bekommen und wäre auf der Stelle tot umgefallen." Diese drastischen Worte wählte Korn-Frontmann Jonathan Davis auf der Homepage der Band, um die Absage der Europa-Tournee der Band zu begründen.

Die US-Rockband Korn hat ihre Europatour abgesagt. Grund sei eine Blutkrankheit namens ITP von Frontmann Jonathan Davis, berichtete das US-Musikmagazin "Billboard" in seiner Online-Ausgabe. Davis habe am Wochenende in einer Klinik in London gelegen. Ärzte hätten ihm geraten, in den kommenden Wochen nicht aufzutreten.

Bevor der Frontmann nicht wieder genesen ist, müssen die Fans in Europa auf weitere Korn-Konzerte verzichten. Foto: Virgin Music

Eigentlich wollten Korn am 21. Juni in Berlin und am 2. Juli beim With Full Force Summer Open Air bei Leipzig spielen. Laut Billboard hofft die Band, die ausfallenden Shows noch 2006 nachzuholen. Ende Juli will die Nu-Metal-Band wieder in den USA auf der Bühne stehen.

Davis sagte, er habe vor zwei Wochen plötzlich am ganzen Körper Flecken bekommen. Nach Konzerten sei er zudem sehr schwach gewesen. Daher habe er einen Arzt in London aufgesucht, der ihn nach einigen Bluttests ins Krankenhaus eingewiesen habe. "Es stellte sich heraus, das ich ITP habe. Es ist eine Infektion, verursacht durch eine allergische Reaktion", schreibt er auf der Korn-Webseite. "Wenn ich auf der Bühne weiter am Headbangen gewesen wäre, hätte ich vielleicht eine Gehirnblutung bekommen und wäre auf der Stelle tot umgefallen."

(afp2)