1. Kultur
  2. Musik

Katy Perry mutiert in "Dark Horse" zur grellen Bestie

Neues Video "Dark Horse" veröffentlicht : Katy Perry mutiert zur grellen Bestie

Superstar Katy Perry hat derzeit viel zu tun: Bei den BritAwards präsentierte sie ihre neue Single "Dark Horse" auf der Bühne, nun folgt das offizielle Video. Darin zeigt sich Katy Perry als quietschebunte Kleopatra - und löscht serienweise Männerleben aus.

Bunt mag sie es ja traditionell. Für ihre grellen Auftritte ist Katy Perry bekannt. Mit dem Outfit im Video zu Dark Horse, nach "Roar" und "Unconditionally" der dritten Auskopplung aus dem Album "Prism", setzt die 29-jährige Sängerin zu neuen Grenzwerten an.

Der Clip spielt im alten Ägypten. Zunächst ist sie im Kreise ihrer Diener auf einem Boot mit weißem Haar zu sehen. Darauf sind blaue Schriftzeichen. Die meiste Zeit über verbringt Perry auf einem prunkvollen Thron, der Kleopatra aller Ehren wert wäre. Ihre Sklaven und Bediensteten tragen Katzenmasken, alle liegen ihr zu Füßen.

Es macht Spaß, ihr zuzusehen

Perry spielt das erfrischend ironisch. In ihrer Rolle stellt sie sich als gierig-boshafte Königin dar, die sich all das nimmt, was ihr gefällt. Zum Beispiel den riesigen Diamanten eines Prinzen, der sie besucht. Als sie mit der Zunge über ihre Zähne leckt, entfährt ihrem Körper ein blauer Blitz, den den Verehrer zu Staub zerfallen lässt. Und so geht es allen, die ihr zu nahe kommen.

Dazu brettern die für "Prism" so charakteristischen Synthesizer durch den Song. So viel Pop, so viel Farbe in einem Video — das schafft derzeit wohl nur Katy Perry. Dass sie es im alten Ägypten auch noch spielend hinbekommt, einen Auftritt als Göttin, einen aus dem HipHop entlehnten schaukelnden Wagen und einen Poledance unterzukriegen - für sie eine Sache mit links.

Hier geht es zu den Bildern des Videos.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Katy Perry quietschebunt im Video "Dark Horse"

(pst)