Katie Melua feiert heute ihren 30. Geburtstag: Singendes Energiebündel

Singendes Energiebündel : Sängerin Katie Melua feiert 30. Geburtstag

Sie springt gern aus Flugzeugen, liebt rasante Motorrad-Fahrten und hat eine tolle Stimme. Sängerin Katie Melua gibt gern Vollgas. Jetzt wird sie 30 - und arbeitet an einem geheimen Projekt, das viel mit ihrem Heimatland Georgien zu tun hat.

Der 30. Geburtstag ist ein beliebter Anlass für eine Lebenskrise. Habe ich Abenteuer erlebt? Bin ich gut in meinem Job? Sollte ich nicht längst Kinder haben und ein Haus? Erfolgreichen Musikerinnen wie Katie Melua ("Closest Thing To Crazy") geht es nicht anders: "Vor ein paar Wochen wurde mir plötzlich klar: Wow, jetzt bin ich in dem Alter, von dem ich mit 15 dachte, das ist richtig alt", erzählt die Sängerin der Nachrichtenagentur dpa. "Aber hauptsächlich denke ich daran, dass ich es so weit geschafft habe." Am Dienstag (16. September) wird sie 30 Jahre alt.

Sechs Studioalben, mehrere Welttourneen, für Nelson Mandela gesungen und mit der Queen getafelt - Melua ist zu recht stolz auf diese drei Jahrzehnte. Zwischendurch musste sie sechs Monate lang mit einem Burn-out aussetzen. Seit zwei Jahren ist sie verheiratet mit einem Motorrad-Rennfahrer. Der habe sie zwar erst zweimal auf seinem Motorrad mitgenommen, aber das sei großartig gewesen, sagt sie. Sie möge rasante Fahrten.

Stimmt es also, dass die aus Georgien stammende Britin mit der dunklen Mähne ein Adrenalin-Junkie ist? "Ich kenne echte, im Vergleich zu denen bin ich gar nicht so extrem. Ich springe aber sehr gern aus Flugzeugen." Fallschirmspringen ist seit Jahren eines von Meluas liebsten Hobbys. Ganz alltäglicher Sport am Boden, joggen nämlich, gebe ihr nach einem langen Tag wieder Energie für die Arbeit.

Da steht gerade Neues an. Was genau, wird aber noch nicht verraten.
"Ich war still in letzter Zeit... aber mit gutem Grund... Lieder, Lieder, Lieder!", twitterte die Sängerin neulich geheimnisvoll. Das Projekt sei anders als alles, was sie bisher gemacht habe, verrät Melua, und sie schreibe viele Songs dafür. Ein wenig unheimlich sei es, und berauschend: "Dazu gehört, dass ich in mein Heimatland zurückkehre und von Georgien aus arbeite. Das wollte ich schon immer machen."

Verraten darf sie, dass es dieses Jahr noch ein "Best of"-Album geben wird mit ein paar neuen Liedern als Bonus, die sie gerade schreibt und aufnimmt. Beruflich läuft also alles glatt soweit. Hat sie überhaupt noch Wünsche? "Ich habe das Gefühl, ich kann noch viel schaffen. Ich versuche, das mit mehr Weisheit anzugehen, mehr einzubringen, was ich mag und wer ich bin." Einem Energiebündel wie Katie Melua wird bestimmt nicht langweilig in den nächsten 30 Jahren.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Süß, süßer, Katie Melua

(dpa)