„Kamikaze“: Eminem veröffentlicht überraschend neues Album

Kritik an Trump : Eminem veröffentlicht überraschend neues Album

Nur gut acht Monate nach seiner letzten Platte hat Eminem überraschend sein zehntes Album veröffentlicht. Auf „Kamikaze“ teilt der US-Rapper gegen seine Lieblingsgegner aus: Kritiker, andere Rapper und US-Präsident Donald Trump.

Weniger als ein Jahr nach der von Kritikern verrissenen Veröffentlichung von "Revival" hat US-Rapper Eminem überraschend ein neues Album herausgebracht. Ohne vorherige Ankündigung veröffentlichte der auch als Slim Shady bekannte Musiker am Freitag sein zehntes Soloalbum "Kamikaze". Produziert wurde es von seinem langjährigen Freund Dr. Dre.

Das Cover zum neuen Album „Kamikaze“ ähnelt dem Klassiker „Licensed to Ill“ von den Beastie Boys von 1986. Darauf ist das Heck eines gezeichneten Kampfflugzeugs zu sehen. Eminem hatte vor einigen Jahren erklärt, dass die Gruppe seine Musik beeinflusst habe. Einige Fans nahmen das Design auf Twitter allerdings nicht als Hommage an die Beastie Boys wahr, sondern als Nachahmung.

Auf den 13 Titeln kritisiert Eminem über 46 Minuten unter anderem verschiedene Rapper und Präsident Donald Trump, den er schon mehrfach direkt angegriffen hat. Trump bezeichnet er in einem Titel als „böse Schlange“. Im Titel „Not Alike“ geht Eminem auch auf Filmproduzent Harvey Weinstein ein, dessen mutmaßliche sexuelle Übergriffe auf Frauen die #MeToo-Bewegung ins Rollen brachten.

Eminems letztes Album "Revival" war von Kritikern verrissen worden und verkaufte sich von allen seinen Alben bisher am schlechtesten. Der Rapper hatte für die Aufnahmen mit Popstars wie Ed Sheeran und Beyoncé zusammengearbeitet.

(wer/dpa/AFP)
Mehr von RP ONLINE