1. Kultur
  2. Musik

Als "Bester Künstler des Jahres": Justin Timberlake bei "Radio Music Awards" geehrt

Als "Bester Künstler des Jahres" : Justin Timberlake bei "Radio Music Awards" geehrt

Las Vegas (rpo). Im Aladdin Hotel-Casino in Las Vegas wurden am Montagabend die diesjährigen "Radio Music Awards" vergeben. Ausgezeichnet wurden unter anderen Tom Petty, Justin Timberlake und Michael Jackson.

Die Gruppe "Tom Petty and the Heartbreakers" darf sich ab sofort als Legende bezeichnen: Die in den 70er Jahren gegründete Band wurde von den US-Radiosendern mit dem "Legend" Preis ausgezeichnet. Vor tausenden von Fans nahm die Gruppe die Auszeichnung in Las Vegas entgegen. Michael Jackson erhielt eine Auszeichnung für Menschlichkeit. Justin Timberlake wurde als "Künstler des Jahres" ausgezeichnet.

Die Preisträger wurden von Musik- und Programmdirektoren von Radiosendern landesweit aus den meistgespielten Hits ausgewählt. Die Laudatio auf Tom Petty hielt Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks. "Er begann nicht nur als mein größter musikalischer Einfluss. Er ist es auch heute noch", sagte Nick über den Künstler. Petty bedankte sich bei den Radiostationen scherzhaft dafür, dass sie einen Preis an eine "unbekannte Band" vergeben hätten. Anschließend gab die Gruppe die Hits "Runnin Down a dream" und "I'm crying" zum Besten.

Auftritte von zahlreichen weiteren Stars begleiteten die Preisverleihung. Beyonce eröffnete die Show inmitten eines Flammenrings mit ihrem Lied "Baby Boy". Nelly, P.Diddy und Murphy Lee traten gemeinsam mit "Shake Ya Tailfeather" auf. Michael Jackson zeigte sich über seine Auszeichnung sichtlich gerührt. "Danke für eure Liebe, eure Unterstützung, und alles was ihr getan habt." Justin Timberlake konnte seine Auszeichnung als bester Künstler des Jahres 2003 kaum fassen. "Ich dachte ich komme nur hierher, um jemandem seine Auszeichnung zu übergeben. Jetzt habe ich selber eine bekommen."