Regisseure, fasst euch kurz!

1. Gestern passte zum ersten Mal ein Kindermädchen auf David auf. Zwei Stunden am Nachmittag. Als wir das Haus verließen, fühlten wir uns leicht. Wie früher, wenn man sich aufmachen wollte zum Geigenunterricht und gerade noch erfuhr, dass die Lehrerin krank geworden ist. Wir gingen zu Heinemann und aßen Kuchen. Wir wurden nervös. Nach einer Stunde riefen wir beim Kindermädchen an und fragten, ob alles gut ist. War es. Und wir wussten gar nicht mehr, was wir machen sollten. Irgendwie fehlte was. Wir planen jetzt einen sonntagnachmittäglichen Kinogang. Leider gibt es derzeit nur wenige Filme im Kino, die kürzer sind als zwei Stunden. Deshalb meine Bitte an alle Regisseure und Produzenten: Denkt an die Eltern, fasst euch kurz!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort