1. Kultur
  2. Musik

Grammy Awards: Tops und Flops auf dem roten Teppich

Die Tops und Flops der Grammy Awards : Madonna provokant, Rihanna zuckersüß, Kardashian verliebt

Bei den Grammy Awards geht es noch immer vornehmlich um Musik-Preise. Da viele Damen allerdings wenig preisverdächtige Musik produzieren, müssen sie anders auffallen – zum Beispiel mit ihren Kleidern auf dem roten Teppich.

Bei den Grammy Awards geht es noch immer vornehmlich um Musik-Preise. Da viele Damen allerdings wenig preisverdächtige Musik produzieren, müssen sie anders auffallen — zum Beispiel mit ihren Kleidern auf dem roten Teppich.

Sam Smith war bei den 57. Grammy Awards der Star des Abends. Der Brite gewann gleich vier Preise, da konnten nur Pharrell Williams, Rosanne Cash und Beyoncé Knowles mithalten, die immerhin noch drei der goldenen Grammophone von der National Academy of Recording Arts and Sciences verliehen bekamen.

Doch das Augenmerk vieler Fans lag nicht nur auf denen, die die Preise bekamen, sondern vor allem auf den Damen, die sich rund um die Veranstaltung tummelten. Insbesondere die Kleider der Damen werden bei jeder großen Gala wie den Grammys beäugt — und in diesem Jahr gab es viele Roben, über die man durchaus diskutieren darf. Da hatten die Damen auf dem roten Teppich bei den Bafta-Awards, die am gleichen Abend in London stattfanden, kaum eine Chance.

So kam Madonna in einer engen Corsage, die vor allem den Busen der 56-Jährigen zur Geltung brachte. Zudem ließ es sich die Sängerin nicht nehmen, zum Abschied vom roten Teppich den Fotografen nochmal ihren Hintern zu zeigen. Auf der Bühne war sie während ihres Auftrittes nicht weniger provokant. Dort tanzte sie mit wenig Kleidung aber vielen gut gebauten jungen Männern.

Eines der besten Kleider des Abends trug Rihanna. Bevor sie mit Kanye West und Paul McCartney "Five Four Seconds" auf der Bühne im Staples Center von Los Angeles sang, schwebte sie förmlich in einem rosafarbenen Prinzesinnen-Kleid über den roten Teppich. Die sonst so leicht bekleidete Sängerin schien rechtzeitig zu den Grammys an so etwas wie gutes Benehmen gedacht zu haben.

  • Grammy Awards 2015 : Sam Smith räumt ab — für heiße Shows sorgen andere
  • Grammy Awards 2015 : Sam Smith siegt, Kim Kardashian knutscht, Madonna provoziert
  • Fotos : Die Grammy-Gewinner 2022 in den wichtigsten Kategorien

Weniger gut benommen hat sich hingegen Joy Villa. Die noch recht unbekannte Sängerin, die sich auch als Model und Schauspielerin versucht, kam einfach in so etwas wie einem Nacktkleid — wenn man bei dem orangefarbenen Netz, das sie sich über den nackten Körper geworfen hat, überhaupt von einem Kleid sprechen kann. Immerhin haben Millionen Menschen jetzt mal ihren Namen gehört, die PR-Aktion darf also als gelungen bezeichnet werden.

Obwohl es ein wenig wie ein sehr teurer Bademantel aussah, gehörte Kim Kardashians Kleid zu den Tops des Abends. In ihrer goldfarbenen Robe stand sie zwar fast nackt da, doch sie trug es mit Stil. Und da sie und ihr Ehemann Kanye West, der später fast für den Eklat des Abends gesorgt hätte, als er bei der Preisverleihung für Beck auf die Bühne ging, auch noch verliebt turtelten, mochte man fast so etwas wie Sympathie für Kardashian entwickeln.

Ebenfalls sehr verliebt bei den Grammys: Die Musiker Ariana Grande und Big Sean, die noch nicht so lange ein Paar sind, sowie Counrty-Sänger Keith Urban und Schauspielerin Nicole Kidman, die seit 2006 verheiratet sind. Weniger verliebt sind hingegen Lady Gaga und Tony Bennett, die zwar 60 Jahre trennen, die aber seit ihrer Zusammenarbeit zu "Cheek to Cheek" eine Freundschaft verbindet.

Auf ihre ganz eigenen Art und Weisen sorgten zwei andere Sängerinnen für Hingucker. Während Nicki Minaj genau wusste, welche Körperteile sie hervorheben musste, sah das Kleid von Miley Cyrus so aus, als habe sie sich vorher noch mit einer Schere an dem schwarzen Stoff vergangen.

Hier geht es direkt zu unseren Bilderstrecken:

+ Alle Gewinner in den wichtigsten Kategorien

+ Die Tops und Flops auf dem roten Teppich

+ Madonna provoziert mit ihrem Outfit auf dem roten Teppich

+ Nacktkleid von Joy Villa stiehlt allen die Show

+ Madonnas Auftritt auf der Bühne

+ Kim Kardashian halbnackt und knutschend auf dem roten Teppich

+ Lady Gaga amüsiert sich mit Tony Bennett

+ Nicki Minaj zeigt stolz ihr Dekolleté

+ Ariana Grande turtelt mit Big Sean

+ Kanye West stört Preisverleihung an Beck

+ Rihanna ganz süß im rosa Prinzesinnen-Kleid

+ Nicole Kidman und Keith Urban ganz verliebt

+ Pharell Williams und Ehefrau ganz lässig

+ Der Auftritt von Rihanna, Kanye West und Paul McCartney

Alle Infos zu den Grammys in unserem Dossier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Tops und Flops auf dem roten Teppich bei den Grammys 2015

(spol)