Künstler mit Wiedererkennungswert Diese Kandidaten haben mehrmals am ESC teilgenommen

Düsseldorf · Die Teilnahme am Eurovision Song Contest ist ein einmaliges Erlebnis - doch nicht, wenn es nach Lena, Udo Jürgens und anderen Künstlern geht. Die Platzierungen aller ESC-Wiederholungstäter von 1956 bis 2011.

ESC: Diese bekannten Künstler waren mehrfach dabei
7 Bilder

Die bekanntesten Mehrfachteilnehmer des ESC

7 Bilder
Foto: ddp/Nigel Treblin

„Vor dem ESC ist nach dem ESC“ - das scheint das Motto einiger Teilnehmer des Eurovision Song Contests zu sein. Denn Vicky Leandros, Lena, Loreen und andere Künstler gaben sich nicht mit einer Teilnahme zufrieden und traten daher mehrfach beim Gesangswettbewerb an. Dabei gelang es dem Iren Johnny Logan sogar, gleich zweimal den Sieg davonzutragen.

So erfolgreich waren jedoch nicht alle Mehrfachteilnehmer.

Die Platzierungen in chronologischer Reihenfolge

  • Lys Assia (1956 Platz 1, 1958 Platz 2)
  • Corry Brokken (1957 Platz 1, 1958 Platz 9)
  • Jean-Claude Pascal (1961 Platz 1, 1981 Platz 11)
  • Isabelle Aubret (1962 Platz 1, 1968 Platz 3)
  • Udo Jürgens (1964 Platz 6, 1965 Platz 4, 1966 Platz 1)
  • Gigliola Cinquetti (1964 Platz 1, 1974 Platz 2)
  • Vicky Leandros (1967 Platz 4, 1972 Platz 1)
  • Hanne Krogh (1971 Platz 17, 1985 Platz 1)
  • Izhar Cohen (1978 Platz 1, 1985 Platz 5)
  • Johnny Logan (1980 Platz 1, 1987 Platz 1)
  • Elisabeth Andreassen (1982 Platz 8, 1985 Platz 1)
  • Carola (1983 Platz 3, 1991 Platz 1)
  • Niamh Kavanagh (1993 Platz 1, 2012 Platz 23)
  • Dana International (1998 Platz 1, 2011 Halbfinal-Aus)
  • Charlotte Perrelli (1999 Platz 1, 2008 Platz 18)
  • Helena Paparizou (2000 Platz 3, 2005 Platz 1)
  • Dima Bilan (2006 Platz 2, 2008 Platz 1)
  • Alexander Rybak (2009 Platz 1, 2018 Platz 15)
  • Lena (2010 Platz 1, 2011 Platz 10)
  • Loreen (2012 Platz 1, 2023 ausstehend)
  • Marco Mengoni (2013 Platz 7, 2023 ausstehend)

Neben den Teilnehmern, die mehrfach im Finale des Eurovision Song Contests antraten, gibt es auch Künstler, die gar nicht erst so weit kamen. So versuchte es die Schwedin Ann-Louise Hanson bis heute dreizehn Mal, kam aber nie über den Vorentscheid hinaus. Und dann wäre da noch der deutsche Komponist Ralph Siegel, der zwischen 1974 und 2017 sagenhafte 25 ESC-Songs produzierte.

(cwi)