Eurovision Song Contest 2024 Warum ist Deutschland schon fürs ESC-Finale qualifiziert?

Düsseldorf · Das beiden Halbfinals des ESC stehen kurz bevor – ohne deutsche Beteiligung. Warum der deutsche Teilnehmer Isaak nicht ins Halbfinale muss, sondern direkt im Finale antreten darf.

ESC 2024: Die deutschen Teilnehmer seit Lena Meyer-Landrut
17 Bilder

Die deutschen ESC-Teilnehmer seit Lenas Sieg

17 Bilder
Foto: dpa/Christoph Soeder

Am 7. Mai startet mit dem ersten Halbfinale der diesjährige Eurovision Song Contest. Richtig los geht es dann am 11. Mai, wenn in Malmö das Finale ausgetragen wird. Isaak, der für Deutschland an den Start geht, ist mit seinem Song „Always On The Run“ bereits qualifiziert.

Genau wie Deutschland sind auch Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien schon für das Finale qualifiziert, denn sie gehören allesamt zu den „Big Five“ in Europa. Diese Regelung besteht seit 1996 und wurde von dem norwegischen Fernsehen NRK gefordert. Der Grund: Deutschland konnte sich damals in der Vorrunde nicht für das Finale qualifizieren. Da auch die deutschen Zuschauer dem Event fernblieben und nicht einschalteten, beschwerten sich die von Norwegen angeworbenen Sponsoren.

Dass die Big Five also schon sicher im Finale sind, ist nicht wie oft vermutet darauf zurückzuführen, dass sie am meisten in den Topf der European Broadcasting Union (EBU) einzahlen. Stattdessen fürchten die Veranstalter des ESC, dass es ohne die fünf Länder einen nicht unerheblichen Abfall der Zuschauerzahlen gibt. Natürlich wird der ESC auch in den Ländern übertragen, die es nicht ins Finale geschafft haben, doch ohne eigene Beteiligung ist die Quote mehr als überschaubar.

(cwi/joko)