1. Kultur
  2. Musik
  3. ESC

ESC 2022 Punktevergabe: Wie werden die Punkte vergeben?

Eurovision Song Contest : So funktioniert die Punktevergabe beim ESC 2022

Am 14. Mai findet der Eurovision Song Contest statt. Dann bestimmen Zuschauer und Jury gemeinsam den Sieger. Doch wie funktioniert eigentlich die Punktevergabe beim ESC?

Das System der Punktevergabe beim ESC hat sich in den letzten Jahrzehnten mehrmals verändert. Wenn am 14. Mai 2022 die 25 Finalisten im Gesangswettstreit aufeinandertreffen, können wieder die Zuschauer gemeinsam mit der Jury über den Gewinner entscheiden. Diese Regel besteht seit 2016.

Wie schon in den Vorjahren kann man nicht für das eigene Land abstimmen. Somit muss der deutsche Teilnehmer Malik Harris darauf hoffen, die anderen Länder von sich überzeugen zu können. Wenn alle 25 Künstler aufgetreten sind, wird im anschließenden Voting der Sieger auserkoren. Dabei werden die Stimmen der Jury und der Zuschauer erstmal getrennt ausgezählt und gewertet.

Daraus ergibt sich schließlich jeweils eine Top Ten mit zehn Ländern. Platz 1 erhält dann die berühmten 12 Punkte oder „12 Points“ von der Jury, der zweite Platz zehn Punkte, der dritte acht und die darauffolgenden Plätze erhalten Punkte gemäß ihrer Platzierung.

Bei der Punktevergabe kann sich jedoch die Gewichtung in jedem Land unterscheiden. So bestimmt die European Broadcastin Union (EBU) als Ausrichter des ESC das Stimmverhältnis zwischen Zuschauern und Jury der einzelnen Teilnehmerländer.

Das Kalush Orchestra gewinnt den ESC 2022 - Deutschland belegt letzten Platz
  • ESC 2022 : Warum ist Australien beim Eurovision Song Contest dabei?
  • In der Halle Pala Alpitour findet
    Eurovision Song Contest : Wer die Ukraine beim ESC noch schlagen könnte
  • Eurovision Song Contest : Italienische Polizei vereitelt Hackerangriff beim Finale des ESC 2022

Zudem gibt es auch einige Unterschiede bei der Verkündung der Punkte in Halbfinale und Finale. Anders als im Finale, werden bei beiden Halbinals nämlich keine Punkte genannt, sondern lediglich die Länder verkündet, die es ins Finale geschafft haben. Deutschland zählt neben Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien zu den „Big Five“ in Europa und muss nicht in die Halbfinal-Shows.

Wenn schließlich das Finale ansteht und auch Deutschland in der Endrunde auf ein paar Punkte hoffen kann, gestaltet sich die Ergebnisverkündung etwas anders. So nennen die nationalen Vertreter bzw. deren Jury zunächst ihre Top Ten und anschließend die Anzahl der Punkte pro Land. Die Ergebnisse des Zuschauervotings werden gesondert von den Moderatoren Laura Pausini, Alessandro Cattelan und Mika verkündet. Diese Punkte werden im Anschluss je nach Gewichtung pro Land zu den Punkten der Jurys hinzugerechnet. Wer dann am Ende die höchste Gesamtpunktzahl aufweisen kann, gewinnt den ESC.

Hier geht es zur Infostrecke: Das sind die 40 Teilnehmer des ESC 2022

(joko)