Rock am Ring 2010: Eine einzig heiße Party

Rock am Ring 2010 : Eine einzig heiße Party

Düsseldorf (RPO). Hitzeschlacht bei Rock am Ring. 86.000 sind gekommen und feiern nicht nur große Bands , sondern mindestens ebenso den Sommer und die Hitze. Einige haben sich den Swimmingpool mitgebracht, anderen tanzen nur noch halbnackt. Ein Besuch bei einer Massenparty mit allen Begleiterscheinungen.

Das Festival auf dem Nürburgring in der Eifel feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Nur allzu oft bestimmten Eiseskälte, Regen und Schlamm die Szenerie. Nicht so im Jahr 2010. Das Mega-Festival bekommt das Wetter, das es verdient. Und die Fans feiern es ausgelassen.

Gossip spielen an diesem Abend, Gentleman ist zu hören, später stehen 30 Seconds to Mars auf der Bühne, die Metal-Ikonen Slayer und Motörhead sollen noch folgen. Ein Kult-Programm mit einem beachtlichen Anteil altehrwürdiger Musiker aus vorvergangenen Jahrzehnten haben die Macher auf die Beine gestellt.

Das größte Happening sind an diesem Wochenende die Fans selbst. Zelten, Leute kennenlernen, feiern — so optimal wie in diesem Jahr waren die Voraussetzungen nur selten. Die Freude am Festival ist ihnen aus den Gesichtern abzulesen, manche geraten mit Hilfe der Musik in einen Rausch.

Die Hitze stört die wenigsten. Lisa aus Mayen etwa hat vorgesorgt und ein Planschbecken mitgebracht. Andere legen einfach alles Überflüssige an Kleidung ab. Hauptsache die Versorgung mit kühlen Getränken und die Musik stimmen.

Einige versäumen es jedoch, sich ausreichend zu schützen. Die Helfer vom Roten Kreuz haben viel zu tun. "Überall in den Sanitätsstationen kommen die Leute mit Sonnenbränden, um sich kühlende Salben auf die geschädigten Hautpartien auftragen zu lassen", wird DRK-Sprecher Thorsten Trütgen in mehreren Medien zitiert.

Nach diesem Wochenende geht der Festival Sommer am 18. Juni auf dem Hurricane in Niedersachsen und dem Southside-Festival in Baden-Württemberg weiter. Dort spielen unter anderem Bands wie The Strokes, Tocotronic, Deichkind und Jack Johnson.

Rock am Ring 2010 ist anders. Glühende Hitze, Sonne und Sommer - damit konnte das Festival zuletzt nicht aufwarten. Umso heißer ließ es sich feiern. Unsere Fotostrecke wirft einen Blick auf die Fans und deren zum Teil erstaunliche Ideen, sich Kühlung zu verschaffen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hitzeschlacht bei Rock am Ring

(pst)