Nach Darmoperation: Domingo sagt Auftritte in Berlin ab

Nach Darmoperation: Domingo sagt Auftritte in Berlin ab

Berlin (RPO). Der Tenor Plácido Domingo hat nach einer Operation seine Auftritte für Ende März an der Berliner Staatsoper Unter den Linden abgesagt. Die Ärzte hätten ihm in New York einen bösartigen Polyp aus dem Darm entfernt, heißt es auf seiner Internetseite.

Er werde wieder vollständig genesen, ist dort weiter zu lesen. Allerdings verordneten die Ärzte eine Ruhepause von mindestens sechs Wochen, wie die Oper am Dienstag mitteilte. Der 69-jährige Domingo wollte ursprünglich am 27. und 30. März in Berlin mit Giuseppe Verdis Oper "Simon Boccanegra" auf die Bühne zurückkehren.

Die Rolle von Domingo soll nun der polnische Bariton Andrzéj Dobber übernehmen. Die musikalische Leitung hat Daniel Barenboim.

(DDP/das)