1. Kultur
  2. Musik

NRJ Music Awards: Diese Kunststoff-Korsage verhüllt nichts

NRJ Music Awards : Diese Kunststoff-Korsage verhüllt nichts

Am Wochenende traf sich in Cannes wie in jedem Jahr das Who-is-Who der Musikbranche. Bei den "NRJ Music Awards" steht eigentlich die Musik im Vordergrund, wären da nicht die teilweise sehr kreative Kleiderauswahl der Damen. Vor allem die Kunststoff-Korsage der französischen Sängerin Shy'm stach heraus.

Shy'M hat ihren Künstlernamen an das englische Wort für schüchtern und ihre Heimat Martinique angelehnt. Von ihrer Schüchternheit war am Wochenende aber nicht viel zu sehen: Sie erschien in einer durchsichtigen, hautengen Plastikkorsage, den Rock bis zur Hüfte geschlitzt.

Später zeigte sie sich in einem weiteren Kunststoffkorsett, diesmal jedoch in pechschwarz, und nahm den Preis als beste französischsprachige Sängerin entgegen.

Den Jungs des amerikanischen Elektro-Pop-Duos LMFAO gebührt allerdings ein - wenn auch inoffizieller - Preis: für die seit langem spaßigste Auslegung des Mottos "sex sells". Am Ende eines Hit-Medleys, das die rund 2000 Fans im Palais des Festivals am Samstagabend restlos begeisterte, rissen sich Sänger Redfoo und seine Tänzer die Hosen von den Beinen.

Ganz nach dem Motto ihres Song "Sexy And I Know It" glänzte er im engen silbernen Glitzer-Slip, während seine Nebenmänner in Comic-Boxershorts oder Baumwollschlüpfern posierten.

Seal sang "Let's Stay Together"

Für eine Überraschung bei Fans und TV-Zuschauern sorgte Seal: Eine Woche nach Bekanntgabe der Trennung von Heidi Klum stand der Brite am Samstag auf der großen Bühne und sang im Duett mit der Französin Nolwenn Leroy den Al-Green-Klassiker "Let's Stay Together" - seine aktuelle Single.

Das kolumbianische Energiebündel Shakira glänzte mit der ruhigen französischen Ballade "Je laime à mourir" zum Auftakt der Show und nahm aus der Hand von Altstar Johnny Hallyday einen Ehrenpreis entgegen - im vergangenen Jahr hatte sie als Doppelsiegerin in zwei Kategorien triumphiert, darunter als beste Sängerin. Diesen Titel holte sich diesmal Rihanna. Bester Sänger wurde Mika.

Einen weiteren Ehrenpreis erhielt Teenie-Schwarm Justin Bieber, für den die weiblichen Fans wieder in schier endlosen Kreischalarm verfielen, obwohl er überhaupt nicht zum Singen gekommen war, sondern nur zum Preis-Abstauben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Glasfaser-Korsett bei den "NRJ Music Awards"

(dpa)